Überschrift Fragen und Antworten - Vergleich

Fragen zur Anerkennung und Einordnung der Lehrgänge

Anerkennung - Vergleich

Fragen und Antworten

  • Die institutseigenen Abschlüsse der Deutschen Akademie für Management haben durch ihre Qualitätssiegel eine Anerkennung am weltweiten Arbeitsmarkt.
  • Das erworbene Fachwissen ist theoretisch fundiert und dabei praxisnah und durch das berufsbegleitende Studium mit einem hohen Lerntransfer in die Praxis verbunden.
  • Durch ein Fernstudium werden Kompetenzen wie Leistungsbereitschaft, Lernfähigkeit, Engagement, Belastbarkeit sowie Selbstdisziplin und -management gestärkt. Diese Kompetenzen werden für viele Herausforderungen benötigt.

Zahlreiche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber investieren bereits in ihre Arbeitnehmenden, denn ca. 20 % unserer Teilnehmenden bekommen ihre Weiterbildung bei uns vom Arbeitgeber finanziert. Werden auch Sie Firmenkunde!

Sie interessieren sich für Argumente, die Ihr Unternehmen überzeugen? Gerne unterstützen wir Sie auch mit einem auf Sie zugeschnittenen Angebot! 

Ja, alle Lehrgänge der Deutschen Akademie für Management sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), der für die Länder zuständigen Behörde im Sinn des Fernunterrichtschutzgesetzes, staatlich zugelassen.

Außerdem ist für uns Qualität Selbstverpflichtung. Daher verfügt die Deutsche Akademie für Management über ein mehrfach zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.

Als Absolvent/in der mehrfach zertifizierten Deutschen Akademie für Management haben Sie eine anspruchsvolle, staatlich zugelassene Weiterbildung im Fernlehrgang durchlaufen. Damit haben Sie besonders gute Aussichten! Sie haben mit Ihrer Weiterbildung nicht nur Ihre fundierten Managementkompetenzen dokumentiert, sondern auch ein hohes Maß an Eigenmotivation, Selbstständigkeit, Zielstrebigkeit, Flexibilität, gutem Zeitmanagement und analytischem und logischem Denkvermögen unter Beweis gestellt. Diese Qualitäten werden von Unternehmen sehr geschätzt.

Unsere Absolventen und Absolventinnen, die wir kurz nach Abschluss des Lehrgangs befragten, sehen auf jeden Fall positiv in die Zukunft. So lassen uns ca. 30 % unserer Alumni wissen, dass sie durch den Abschluss des Lehrgangs einen Karrieresprung vollziehen konnten, sei es beim der bisherigen Arbeitgeber oder in einer neuen Herausforderung. 40% sehen ihre Chancen als gestiegen an.

Was ist der DQR?

Der DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) ist ein Instrument zur Einordnung der Qualifikationen des deutschen Bildungssystems und zur Vergleichbarkeit deutscher Qualifikationen in Europa. Der DQR nutzt wie andere nationale Bildungssysteme den EQR (Europäischer Qualifikationsrahmen) als Metarahmen.
 

Auf welchem Niveau des DQR sind die Lehrgänge Geprüfte/r Manager/in (DAM) eingeordnet?

Die Lehrgänge Geprüfte/r Manager/in der DAM sind aufgrund der Selbsteinschätzung der Niveaustufe fünf zugeordnet.

Mit der Einordnung des DAM-Fernlehrgangs in den DQR wird die Transparenz und Vergleichbarkeit des Abschlusses ermöglicht und damit Ihre Mobilität in der Arbeitswelt erhöht. Die Zuordnung kann Alumni z.B. bei Bewerbungen helfen, potenziellen Unternehmen die eigene berufliche Kompetenz verständlich zu präsentieren.

Warum erfolgt die Zuordnung durch eine Selbsteinschätzung?

Auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finden sich ausschließlich Qualifikationen des formalen Bildungssystems, also der Berufsbildung und der Hochschulbildung. Die nicht staatlich geregelte Weiterbildung ist (noch) nicht zugeordnet.

Der Fachverband ForumDistanceELearning hat deswegen empfohlen, dass die Weiterbildungsanbieter die Einordnung selbst vornehmen. Diese hat die DAM nach dem Einstufungsmodell des Fachverbandes Forum DistancELearning März 2015 getan, und zwar in erster Linie nach dem analytischen Modell und ergänzend nach dem Referenzmodell.

ISCED (International Standard Classification of Education) wurde von der UNESCO zur Klassifizierung und Charakterisierung von Bildungsprogrammen und Bildungsstufen entwickelt. Dies war erforderlich, da die Bildungssysteme in den verschiedenen Ländern unterschiedlich aufgebaut sind. Damit sollte die Vergleichbarkeit der Bildungsindikatoren verschiedenen Länder auf der Grundlage einheitlicher und international vereinbarter Definitionen verbessert werden.

Bildung im Sinn der ISCED bedeutet jegliche Kommunikation, die zum Lernen genutzt und organisiert wird, nachhaltig ist und innerhalb der Strukturen eines Bildungsträgers stattfindet.

Die ISCED unterscheidet sechs Ebenen (Level) und eignet sich für die Angabe des erreichten Bildungsniveaus (des höchsten Bildungsabschlusses) im internationalen Vergleich.

Die Lehrgänge der DAM setzen nach der Pflichtschule an, sind als postsekundär. Die Lehrgänge bauen auf der Sekundarbildung auf und bereiten auf den Beruf vor. Da die DAM keine Hochschule, sondern eine Akademie ist, sind die Lehrgänge nicht ganz so komplex und damit nichttertiär.

Damit entsprechen die Lehrgänge der DAM dem Level vier.

Damit geben wir Ihnen neben der Einordnung in den DQR/EQR eine Orientierungshilfe in der internationalen Vergleichbarkeit des Bildungsangebots. Internationale Unternehmen können somit besser erkennen, auf welchem Niveau der Lehrgang in Ihrem Bildungsweg einzuordnen ist.

Weitere Fragen?

Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!