Bei Bauerwartungsland handelt es sich um Flächen, die mit hinreichender Wahrscheinlichkeit in Zukunft baulich genutzt werden (§ 5 Abs. 2 ImmoWertV). Dieser Entwicklungszustand einer Fläche wird insbesondere durch Merkmale bestimmt, die in § 6 der ImmoWertV aufgezählt sind – zum Beispiel die Verkehrsanbindung oder die Wohn- und Geschäftslage. Die Eigenschaft als Bauerwartungsland hat einen erheblichen Einfluss auf den Wert eines Grundstücks.

Im Studienbrief Erschließung und Verwertung von Grundstücken wird die Entstehung von baureifem Land thematisiert. 

Consent Management mit Real Cookie Banner