Unter Kultur wird alles zusammengefasst, das in irgendeiner Form einen künstlerischen Anspruch erhebt. Dazu gehört die Herstellung von Büchern, Filmen, Musikstücken, jeder Form der Bildenden und Darstellenden Kunst, aber auch deren Präsentation, Verkauf, Verleih sowie des entsprechenden Marketings. Kulturwirtschaft ist seit eineinhalb Jahrzehnten als eigener Wirtschaftszweig anerkannt und kümmert sich durchaus um wirtschaftlich lukrative Prozesse: Ein Verlag stellt Bücher her und lebt von deren Verkauf. Musikerinnen und Musiker und Filmschaffende wollen mit Konzerten und Vorführungen verdienen. Journalisten sind auf den Verkauf der Presseerzeugnisse angewiesen, Fernsehen und Rundfunk überleben durch Werbung und Gebühren. Auch die meisten Maler, Bildhauerinnen oder Architekten sind darauf angewiesen, dass ihre Werke finanzielle Erfolge generieren. Daher ist das Marketing ein wichtiger Teilbereich.

Im Studienbrief Kultur und Wirtschaft wird dieses Spannungfeld von Prof. Dr. Armin Klein diskutiert.

Consent Management mit Real Cookie Banner