Darstellende Künstler werden von einem Regisseur künstlerisch durch die Proben und bis zur Premiere der Inszenierung oder Sendung geführt. Dabei hält der Regisseur Kontakt zur Dramaturgie, kümmert sich je nach Bedarf um Bühnenbild, Tonaufnahmen, Lichtcheck und Kostüme, bereitet die Proben vor und führt diese selbst nach eigener Maßgabe durch. Probenpläne werden je nach Institution, Ensemble, Möglichkeiten und bisherigem Ablauf teilweise länger vorgeplant, teilweise ad hoc für den nächsten Tag festgesetzt. Unterstützung erfährt der Regisseur durch die Regieassistenz. Dasselbe gilt für den Regisseur bei Film, Musikaufführung, Radio und Fernsehen. Der Begriff Regie stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und bedeutet “regieren”. Es geht daher um die eigenständige Arbeit, die aber je nach Umfeld durchaus Grenzen haben und zu Diskussionen führen kann. Das Regiefach lässt sich an privaten und öffentlichen Hochschulen, die sich speziell mit Theater und Film beschäftigen, studieren.

Consent Management mit Real Cookie Banner