Logo ManagementJournal
25. Oktober 2016 | von Dipl.-Kommunikationswirt Klaas Kramer

12: Als Unternehmer bei sich bleiben

Was soll das bedeuten: „Als Unternehmer bei sich bleiben“? Meine Erfahrung aus über 220 Unternehmer-Coachings hat gezeigt, dass diejenigen erfolgreich geworden sind, die ihrer inneren Überzeugung gefolgt sind, die sich nicht verbogen haben und die konsequent ihre unternehmerischen Fähigkeiten weiterentwickelt haben. Diejenigen jedoch, die ihrer inneren Stimme misstrauten, die Gefühle unterdrückt haben und glaubten, eine Rolle spielen zu müssen um erfolgreich zu werden, haben entweder gar keinen Erfolg gehabt oder einen hohen Preis (Überarbeitung, Burnout, Krankheit) dafür zahlen müssen.
Werden Sie sich also erstens klar: Warum wollen ausgerechnet Sie ausgerechnet dieses Unternehmen ausgerechnet jetzt gründen oder weiterführen?

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „30 Themen, die Unternehmer und Unternehmerinnen bewegen“.

mehr lesen
Dipl.-Kommunikationswirt Klaas Kramer
Dipl.-Kommunikationswirt Klaas Kramer, geboren 1972, studierte nach seiner Ausbildung zum Elektromaschinenmonteur und seiner Arbeit im Kultur-Event-Bereich Wirtschaftskommunikation an der FHTW Berlin (heute htw Berlin). Seit 1991 ist er selbständig zuerst im Vertrieb, dann als Partner einer Design Agentur und Marketingberatung und seit 2012 als Coach. Zwischen 2007 und 2012 übernahm er Lehraufträge an Hochschulen und ist seit 2013 für die Deutsche Akademie für Management in verschiedenen Funktionen tätig, u. a. als Tutor für Marketing und Nachhaltigkeitsmanagement. Klaas Kramer ist Autor und Co-Autor mehrerer Bücher. Zuletzt erschienen sind „Deutschland in der Krise“, „Schaf oder Hirte“ und „Krieg – Stadt gegen Land“. Seit 2023 ist Kramer Geschäftsstellenleiter des Vereins Türöffner – Jobnetzwerk für Geflüchtete.
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner