Logo ManagementJournal
14. Juni 2016 | von Klaus Schneider

94: Für jede Situation den richtigen Führungsstil

Die Arbeitswelt dreht sich immer schneller. Aufgaben und Projekte werden komplexer. Die Zusammensetzung von Teams erfolgt oft flexibel. Rahmenbedingungen und Herausforderungen ändern sich schnell. Unternehmen und ihre Mitarbeiter müssen sich ständig weiterentwickeln.

Um dabei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu dauerhaft guten Leistungen zu motivieren, sind Sie als flexible Führungskraft gefordert.

Passen Sie Ihren persönlichen Führungsstil der jeweiligen Situation an: Nutzen Sie zum Beispiel einen kooperativen Führungsstil bei der gemeinsamen Zielformulierung mit Ihrem Team. So setzen sie eigene Ideen und Motivation Ihrer Mitarbeiter frei. Autoritäre Führung hingegen ist gefragt, wenn eine plötzlich eintretende „Bedrohung“ von außen eine rasche Reaktion erfordert, um Schaden abzuwenden.

Bewährt hat sich nach meiner Erfahrung auch, den Führungsstil je nach Mitarbeiter zu variieren: Hochqualifizierte, selbstbewusste Mitarbeiter bringen meist Top-Leistungen, wenn Sie ihnen viele Freiheiten bei der Gestaltung ihrer Arbeit gewähren. Mitarbeiter, die eher einfachere Arbeiten erledigen oder die noch unsicher sind, benötigen hingegen oft mehr Unterstützung, klare Strukturen oder Präsenz der Vorgesetzten.

Sie brauchen sich dabei aber nicht zu verstellen. Denn allgemeine Führungsgrundsätze wie Ehrlichkeit, Klarheit, Authentizität und die Wertschätzung der Mitarbeiter gelten auch beim situativen Führungsstil.

Klaus Schneider
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner