Logo ManagementJournal
9. Januar 2018 | von Prof. Dr. Ulrike Emma Meißner

Erfolgsfaktor Personalmanagement – Folge 7: Die Stärken der Generationen kennen!

Ist Ihnen bewusst, dass mindestens vier Generationen, teilweise sogar noch fünf in Ihrem Unternehmen arbeiten? Von den Baby Boomern bis zur Generation Z sind alle Generationsformen vertreten und treffen mit ihren individuellen Prägungen, Erfahrungen, Werten und Erwartungen im täglichen Berufsleben aufeinander.
Markante Bemerkungen der älteren Generationen wie „Das haben wir schon immer so gemacht!“ bis hin zu „Die haben ja nur ihre Freizeit im Kopf und wissen gar nicht, was richtiges Arbeiten bedeutet!“ sind genauso bekannt wie Aussagen der jüngeren Generationen: „Immer wird gejammert und alles mit früher verglichen!“ oder „Immer wissen die Alten alles besser!“.

Der Mensch neigt leider dazu, immer viel zu schnell das Negative zu sehen, anstatt sich auf das Positive zu konzentrieren.
Hier setzt ein generationenorientiertes Personalmanagement als Antwort auf den demografischen Wandel an:

  • Sensibilisieren Sie Ihr Unternehmen für die unterschiedlichen Generationen und den damit einhergehenden verschiedenen Bedürfnissen, Erwartungen und Erfordernissen. Schaffen Sie gegenseitiges Verständnis!
  • Definieren Sie ein Konzept, wie Sie die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter nachhaltig erhalten und steigern sowie die Beschäftigten an das Unternehmen längerfristig binden. Stimmen Sie darauf ab, welche Kompetenzen Sie im Unternehmen benötigen, wie Sie diese entwickeln und welche Form der Motivationsförderung Sie benötigen.
  • Optimieren Sie Ihre Personaleinsatzplanung und diskutieren Sie, wann altersgemischte Teams förderlich und wann hinderlich sein könnten.

Die Stärken der Generationen kennen und aktiv nutzen ist ein wichtiger Schritt für Ihre erfolgreiche Arbeit. Beraten und sensibilisieren Sie Ihre Führungskräfte in Bezug auf die Generationenvielfalt und Sie werden sehen, dass viele konfliktäre Situationen sich mit der „Generationenbrille“ besser und schneller lösen lassen.

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Erfolgsfaktor Personalmanagement“.

mehr lesen
Prof. Dr. Ulrike Emma Meißner
Prof. Dr. Ulrike Emma Meißner war langjährig als Personalleiterin im internationalen Umfeld tätig und hatte zuletzt die Professur für „Human Resources Management" der Hochschule Ostwestfalen-Lippe inne. Heute ist sie als International HR-Consultant & Trainer in Europa und Neuseeland aktiv. www.arbeitssucht.com
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner