Logo ManagementJournal
10. November 2017 | von Anika Földi

Inklusion – nach wie vor Zukunftsmusik?

Gibt es in Ihrem Unternehmen (schwer)behinderte Mitarbeiter, die integriert sind? In vielen Unternehmen ist dies heute noch unüblich. Zahlreiche Arbeitgeber scheuen die Kosten und den Aufwand, der bei Einstellung behinderter Mitarbeiter anfällt – so sind häufig Umbauarbeiten erforderlich oder spezielle Einrichtungen am Arbeitsplatz. Trotz finanzieller Unterstützung vom Staat sind die Hürden im Kopf noch hoch und nicht selten scheinbar unüberwindbar. Auch die Betroffenen selbst haben nicht nur Vorteile von einer gutbezahlten Arbeitstätigkeit – so zahlen sie neben den üblichen Steuern und Sozialabgaben einkommensabhängige Beiträge für „Hilfe zur Pflege“, über die z. B. Assistenten und Hilfskräfte für ihr tägliches Leben finanziert werden. Lesen Sie hier  einige Erfahrungsberichte.

 

Anika Földi
Anika Rosche (geb. Földi) hat Medienwirtschaft studiert, eine Ausbildung zur Verlagskauffrau absolviert sowie Zertifzierungen als Personal- und Projektmanagerin abgeschlossen. Sie ist Geprüfte Personalmanagerin (DAM) und arbeitet heute als Projekt Manager People & Culture bei einem Medienkonzern (TV).
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner