Logo ManagementJournal
19. Juli 2022 | von Dr. Jan Klaus Tänzler

Innovationsmanagement | Hidden Champions, Folge 13

Herzlich willkommen zurück zu dem Podcast „Innovationsmanagement“. In den letzten beiden Folgen haben wir uns mit der Frage beschäftigt, was Unternehmen tun können, um Innovationen zu fördern. Heute möchte ich ihnen eine Gruppe von Unternehmen vorstellen, die besonders erfolgreich innovieren, die sogenannten Hidden Champions.

Hidden bezieht sich dabei auf unbekannt und Champions auf die Tatsache, dass die jeweiligen Unternehmen zu den Weltmarktführern in ihrer Nische bzw. Branche gezählt werden. Somit handelt es sich bei den Hidden Champions letztlich um „unbekannte Weltmarktführer“.  Geprägt wurde der Begriff durch Hermann Simon. Dieser definierte, dass sich diese Art der Unternehmen vor allem durch vier Merkmale auszeichnen:

  • Zu den führenden drei Unternehmen in der jeweiligen Branche auf dem Weltmarkt gehören
  • Der führende Anbieter auf dem Heimatkontinent sein
  • Einen Jahresumsatz von unter drei Milliarden Euro aufweisen sowie
  • Eine oftmals geringe Bekanntheit bedingt durch das Angebot in einer Nische aufweisen.

Neben diesen Charakteristika haben Hidden Champions noch weitere Eigenschaften gemein. Viele der Hidden Champions zeichnen sich durch ein hohes (Umsatz-)Wachstum aus. Weiter ist der überwiegende Teil dieser Unternehmen international tätig. Das hohe Umsatzwachstum wird dabei oftmals durch die internationale Expansion bedingt.

Ein weiteres Merkmal von Hidden Champions ist eine hohe Innovationsrate mit einer hohen Anzahl bestehender Patente. Das macht diese Unternehmen auch für unseren Podcast interessant. Die Frage ist allerdings warum das so ist.

Der Grund hierfür ist nicht eindeutig zu benennen. Es gibt jedoch verschiedene Vermutungen. Zum einen wird das Phänomen auf die früher stark vertretenen Fürstentümer zurückgeführt, die dafür gesorgt haben, dass die Kaufleute, um wirtschaftlich erfolgreich sein zu können grenzüberschreitend handeln mussten. Gleichzeitig mussten die Unternehmen sich frühzeitig von den Wettbewerbern abheben und haben daher für die Neu- und Weiterentwicklung von Produkten viel Zeit aufgebracht.

Letztlich schaffen es die Hidden Champions sehr erfolgreich eine Kultur im Unternehmen zu etablieren, die dafür sorgt, dass diese Art der Unternehmen eine hohe Innovationsrate haben.

Damit sind wir für heute auch wieder am Ende angekommen. Ich danke Ihnen fürs zuhören und freue mich, wenn Sie nächste Woche wieder mit dabei sind. Bis dahin alles Gute, Ihr Jan Tänzler

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Innovationsmanagement“.

mehr lesen
Deutsche Akademie für Management_Mitarbeitende
Dr. Jan Klaus Tänzler
Dr. Jan Klaus Tänzler absolvierte eine Bankausbildung bei der Deutsche Bank AG und studierte anschließend an der RWTH Aachen, der National University of Singapore und der UC Berkeley Betriebswirtschaftslehre. Er promovierte an der Universität Mannheim über das Thema Corporate Governance und Corporate Social Responsibilty im deutschen Mittelstand. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte führten ihn an die Western University of Australia in Perth sowie die Bank Indonesia in Jakarta. Seit 2018 arbeitet J.T. Tänzler als Geschäftsführer der Snipslmedia GmbH in Hamburg. Darüber hinaus ist er als Posdoc des Hamburger Instituts für Familienunternehmen weiterhin wissenschaftliche tätig.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner