Logo ManagementJournal
26. Juli 2022 | von Dr. Jan Klaus Tänzler

Innovationsmanagement | Hindernisse beim Innovationsmanagement, Folge 14

Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Podcast mit dem Thema Innovationsmanagement. Beim letzten Mal habe ich Ihnen das Phänomen der Hidden Champions vorgestellt, eine Gruppe von Unternehmen, die sich unter anderem durch ihre Innovationsfreude hervortut. Aber nicht alle Unternehmen tun sich mit dem Innovationsmanagement leicht. In dem heutigen Podcast möchte ich Ihnen drei Problemfälle vorstellen, die dafür verantwortlich sein können.

Ein erster Problemfall wird unter dem Stichwort CEO-Dilemma genannt. Hierunter wird nicht unbedingt ein methodischer Konflikt, sondern ein eher persönlicher Konflikt verstanden. Indem ein CEO nicht handelt oder vor einem Handeln zögert, da ein Thema neu ist und der CEO vor dem Unbekannten zurückschreckt. In Bezug auf die Innovationen könnte es zum Beispiel sein, dass ein CEO lieber in seinem altbekannten Kerngeschäft bleibt als auf eine Innovation in einem neuen Geschäftsbereich zu setzen.

Ein weiterer Problemfall ist das sogenannte Exponentialdilemma. Hierbei geht es um eine exponentielle Entwicklung von Märkten, die es erfordert, dass man eine derartige Entwicklung schnell erkennt, um erfolgreich partizipieren zu können, da es zu einem späteren Zeitpunkt ggf. unmöglich sein kann auf den Zug aufzuspringen. Ein bekanntes Beispiel für dieses Dilemma ist der Dienstleister Amazon. Unternehmen, die erst einmal Marktanteile an Amazon verloren haben, können diese im Nachhinein kaum mehr zurückerobern oder wenn, dann nur mit hohem Aufwand.

Der letzte Problemfall, den ich Ihnen vorstelle, ist das sogenannte Trichterdilemma. Ähnlich einem Trichter werden zu Beginn alle Ideen diskutiert und nach und nach scheiden Ideen aus, sodass am Ende einige wenige Ideen übrigbleiben. Ein Grund, warum man Ideen nicht weiter beachtet, könnte zum Beispiel eine hohe Komplexität darstellen. Beim Trichterdilemma besteht immer die Gefahr, dass man Ideen aussortiert, die sich zu einem späteren Zeitpunkt als erfolgreich erweisen. Nun ist es jedoch für das Unternehmen oftmals nur mit hohem Aufwand verbunden die Idee aufzugreifen, da der Wettbewerb schon mit Produkten oder Dienstleistungen auf dem Markt vertreten ist.

Unternehmen, die eine erfolgreiche Innovationskultur im Unternehmen aufbauen möchten, sollten sich im Vorfeld über die Problemfälle bewusstwerden, damit diese nicht im Nachhinein erfolgreiche Innovationen im Unternehmen verhindern. Für heute möchte ich mich bei Ihnen verabschieden und danke Ihnen fürs zuhören. Bis hoffentlich nächste Woche und alles Gute, Ihr Jan Tänzler

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Innovationsmanagement“.

mehr lesen
Deutsche Akademie für Management_Mitarbeitende
Dr. Jan Klaus Tänzler
Dr. Jan Klaus Tänzler absolvierte eine Bankausbildung bei der Deutsche Bank AG und studierte anschließend an der RWTH Aachen, der National University of Singapore und der UC Berkeley Betriebswirtschaftslehre. Er promovierte an der Universität Mannheim über das Thema Corporate Governance und Corporate Social Responsibilty im deutschen Mittelstand. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte führten ihn an die Western University of Australia in Perth sowie die Bank Indonesia in Jakarta. Seit 2018 arbeitet J.T. Tänzler als Geschäftsführer der Snipslmedia GmbH in Hamburg. Darüber hinaus ist er als Posdoc des Hamburger Instituts für Familienunternehmen weiterhin wissenschaftliche tätig.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner