Logo ManagementJournal
11. Dezember 2018 | von Susanne Berg M.A.

Life-Work-Balance im Trend

Die Fluggesellschaft Virgin oder der Software-Konzern Microsoft setzen auf gelebte Life-Work-Balance. So möchte Virgin-Chef Richard Branson seinen Mitarbeitern demnächst so viel Urlaub genehmigen, wie sie möchten. Bei Microsoft fällt dagegen die Präsenzpflicht am Arbeitsplatz weg.

Immer mehr Unternehmen gehen auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter ein, Familie, Freizeit und Beruf besser unter einen Hut zu bringen. Moderne Technologien unterstützen dies zusätzlich.

Doch so viel Eigenverantwortlichkeit kann den inneren Leistungsdruck sogar noch weiter ankurbeln.

Damit die Life-Work-Balance gelingt, ist ein konsequentes Selbstmanagement nötig. Life-Work-Balance Autoren, wie Lothar Seiwert, unterscheiden hier zwischen den Haupt-Lebensbereichen private Beziehungen, Gesundheit, Arbeit und Sinn- und Zukunftsfragen. Am Anfang steht dabei immer die Auseinandersetzung mit mir selbst und die Frage: Welche Ziele setze ich mir für diese vier Bereiche? Erst dann kann es mir gelingen, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und Prioritäten zu setzen.

Zum Selbstmanagement gehört aber auch eine persönliche Auszeit. „Einmal am Tag sollten Sie sich aus ihrem Leben herausziehen und sich Zeit für sich selbst nehmen“, rät Lothar Seiwert. Klingelnde Handys und quengelnde Kinder sollten außen vor bleiben. Denn genügend Kraft für all die Anforderungen unserer Umwelt können wir nur aufbringen, wenn wir immer wieder zu unserer Mitte finden.

 

 

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Coachtipps“.

mehr lesen
Deutsche Akademie für Management_Mitarbeitende
Susanne Berg M.A.
Susanne Berg arbeitet neben ihrer Tätigkeit als personalverantwortliche Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung als Management-Trainerin und -Coach mit den Schwerpunkten Kommunikation, Karriereberatung und Führungskompetenz.
Langjährige Berufserfahrung in der Kommunikationsbranche sammelte sie u.a. bei Saatchi & Saatchi London, dem ZDF Landesstudio Berlin oder dem Mitteldeutschen Rundfunk.
Nach dem Abitur studierte sie Publizistik und Kommunikationswissenschaft sowie Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Organisation und Führung, Organisationskommunikation und Corporate Identity.
Später absolvierte sie die Ausbildung zur Kommunikations- und Verhaltenstrainerin am artop - Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin und die Ausbildung zum Management-Coach bei der Kienbaum Management Consultants GmbH.
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner