Logo ManagementJournal
23. Mai 2018 | von Elmar Stein

Man sieht sich immer zweimal im Leben!

Mein Bekannter hatte vor zwei Jahren seinen Job gekündigt und eine neue Stelle angenommen, um sich beruflich weiter zu entwickeln. Entgegen seiner Annahme wurde er weiterhin sehr höflich behandelt und das Abschlussgespräch empfand er als sehr nett. Mit der Arbeit und seinem Arbeitgeber war er – bis auf seiner Meinung nach fehlenden Entwicklungsperspektiven – immer zufrieden gewesen. Auch das Unternehmen war mit seiner Leistung und seinem Einsatz stets zufrieden. Wie er später herausfand, verblieb das Unternehmen gezielt mit ihm in Kontakt, nachdem er es verlassen hatte. Nach einem Jahr und wachsender Unzufriedenheit in seiner neuen Position, lies er dies im Kontakt mit seinem vorherigen Arbeitgeber anklingen. Und das Ende der Geschichte: heute arbeitet er wieder – zu beiderseitiger Zufriedenheit – bei seinem Arbeitgeber.

Fazit: man sieht sich im Leben immer zwei Mal; und: ehemals gute Mitarbeiter/innen sollte man stets zurückholen können!

Elmar Stein

Elmar Stein
Elmar Stein promoviert derzeit im Bereich systemisch-strategisches Personalmanagement. Er hat einen amerikanischen Master in Human Resource Management (mit Schwerpunkt Organisationsstrategie) und ist Gymnasiallehrer (für Englisch und Politikwissenschaften). Er ist Absolvent der DAM im Lehrgang Geprüfte/r Personalmanager/in.
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner