Logo ManagementJournal
8. Februar 2022 | von Dr. Jan Klaus Tänzler

Rückblick 2 | Familienunternehmen, Folge 30

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe unseres Podcasts „Besonderheiten und Herausforderungen von Familienunternehmen.“ Die heutige Folge ist der Abschluss unserer Podcastreihe. Wir haben uns in den letzten Monaten mit vielen verschiedenen Aspekten rund um das Gebiet der Familienunternehmen beschäftigt und wollen heute noch einmal einige dieser Themen zusammenfassen.

Ein Schwerpunkt unseres Podcasts bildete die Family Governance. Wir haben gezeigt, dass Familienunternehmen aufgrund ihrer Eigenschaften eine andere Corporate Governance benötigen als ihr Pendant ohne Familieneinfluss. Dies vor allem deshalb, da bei Familienunternehmen weniger die Herausforderung besteht, dass zwischen Eigentümer und externem Management eine Informationsasymmetrie besteht, sondern weil Familienunternehmen vor allem vor Herausforderungen stehen, die die Familie betreffen.

Hier konnten wir aufzeigen, dass diese Herausforderungen zum Beispiel in der Unternehmensnachfolge und speziell in der Auswahl des geeignenten Nachfolgers liegen. Weitere wichtige Bestandteile der Family Governance betreffen die Ausschüttungspolitik, die Frage, wer Gesellschafter des Familienunternehmens werden darf sowie die Festlegung eines Höchstalters für Mitglieder der Gremien von Familienunternehmen. Viele dieser Eckpunkte einer Family Governance werden im sogenannten Goverance Kodex für Familienunternehmen thematisiert. Damit stellt dieser Kodex das Pendant zum Deutsche Corporate Governance Kodex für Publikumsgesellschaften dar. Familienunternehmen, die sich mit der eigenen Family Governance auseinandersetzen, formulieren diese zudem häufig in einer Family Charta. Hierbei handelt es sich um ein meist rechtlich nicht bindendes Dokument, welches die Werte der Familie sowie den Umgang der Familie untereinander regelt.

Ein weiterer Schwerpunkt unseres Podcast lag in der nachhaltigen Unternehmensführung und hier in den Möglichkeiten von Familienunternehmen umweltrelevantes Verhalten an den Tag zu legen. Es konnte gezeigt werden, dass Unternehmen, die sich nachhaltig verhalten, den Schwerpunkt ihres Verhaltens sowohl auf ökonomische, ökologische und soziale Belange legen. Weiter konnten wir aufzeigen, dass Unternehmen, die sich nachhaltig engagieren, auf unterschiedliche Aspekte achten. Beispielsweise thematisieren sie die Nachhaltigkeit bereits in der eigenen Vision, behalten die Nachhaltigkeit auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten im Blick oder kommunizieren das eigene nachhaltige Verhalten regelmäßig an die eigenen Stakeholder.

Letztendlich sollte in unserem Podcast klar werden, dass Familienunternehmen nicht nur eine große wirtschaftliche Bedeutung für den Standort Deutschland haben, sondern das sich Familienunternehmen darüber hinaus auch in vielen unterschiedlichen Bereichen von Ihrem Pendant ohne Familieneinfluss unterscheiden.

Damit sind wir nicht nur mit unserer heutigen Folge am Ende unseres Podcast angelangt, sondern beenden auch die Reihe „Besonderheiten und Herausforderungen von Familienunternehmen.“ Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen alles Gute. In naher Zukunft startet ein neuer Podcast von mir, der sich mit dem Themengebiet Startups auseinandersetzt. Ich würde mich freuen, wenn Sie auch dann wieder mit dabei sind. Herzliche Grüße, Ihr Jan Tänzler

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Besonderheiten und Herausforderungen von Familienunternehmen“.

mehr lesen
Dr. Jan Klaus Tänzler
Dr. Jan Klaus Tänzler absolvierte eine Bankausbildung bei der Deutsche Bank AG und studierte anschließend an der RWTH Aachen, der National University of Singapore und der UC Berkeley Betriebswirtschaftslehre. Er promovierte an der Universität Mannheim über das Thema Corporate Governance und Corporate Social Responsibilty im deutschen Mittelstand. Mehrmonatige Forschungsaufenthalte führten ihn an die Western University of Australia in Perth sowie die Bank Indonesia in Jakarta. Seit 2018 arbeitet J.T. Tänzler als Geschäftsführer der Snipslmedia GmbH in Hamburg. Darüber hinaus ist er als Posdoc des Hamburger Instituts für Familienunternehmen weiterhin wissenschaftlich tätig.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner