Logo ManagementJournal
29. Mai 2018 | von Anika Földi

Widerspruch gegen die Entwicklung autonomer Waffen

Die Entwicklungen in Richtung künstlicher Intelligenz schreiten immer weiter und schneller voran. Bereits im vergangenen Sommer wurde ein öffentlicher Brief an die Vertreter der Vereinten Nationen veröffentlicht, um vor den Gefahren solcher tödlicher autonomer Waffen zu warnen. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten aus diesem Bereich gehörten zu den Unterzeichnern – unter ihnen u. a. Elon Musk (Tesla, SpaceX) und Mustafa Suleyman (Google). Bei den Vereinten Nationen steht das Thema inzwischen auf der Tagesordnung. Beim Internetgiganten Google haben sich 3100 Mitarbeitende bei ihrem Vorstandsvorsitzenden dagegen ausgesprochen, das amerikanische Verteidigungsministerium zu unterstützen. Eine Beteiligung am „Geschäft des Krieges“ sei nicht gewünscht. Lesen Sie hier mehr über die Hintergründe.

Anika Földi
Anika Rosche (geb. Földi) hat Medienwirtschaft studiert, eine Ausbildung zur Verlagskauffrau absolviert sowie Zertifzierungen als Personal- und Projektmanagerin abgeschlossen. Sie ist Geprüfte Personalmanagerin (DAM) und arbeitet heute als Projekt Manager People & Culture bei einem Medienkonzern (TV).
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner