Web Content Anzeige

Ziele Management

Business Management umfasst sämtliche sach- und personenbezogenen Führungs-, Leitungs- und Verwaltungsaufgaben. Diese beziehen sich vor allem auf die Führung von Unternehmensteilen oder ganzer Unternehmen. Aber auch andere Organisationen, etwa Kirchen, Parteien, Verbände, und deren einzelne Bereiche müssen professionell geführt werden.

Führungskräfte treffen Entscheidungen, leiten Mitarbeiter an und führen diese, stellen Pläne auf, kommunizieren mit anderen, beurteilen Leistungen und Personen, sammeln Informationen und werten diese aus, verhandeln mit Kunden, Lieferanten, Behörden, Banken u. a. und repräsentieren das Unternehmen oder seine Unternehmensbereiche. Sie müssen stets den Überblick wahren, Probleme frühzeitig erkennen und Konflikte lösen. Kurz: Sie tragen eine hohe Verantwortung.

Das Management setzt Ressourcen wie Humanressourcen, Maschinen oder Kapital ein, um bestimmte Unternehmens- oder Bereichsziele zu erreichen. Dies setzt eine gute Planung und Organisation voraus. Der Umsetzungsprozess muss koordiniert und kontrolliert werden.

Damit ist Management eine Querschnittsfunktion, die die betrieblichen Sachfunktionen wie Einkauf, Produktion und Verkauf überlagert und diese steuert. Ohne Management wäre eine arbeitsteilige Wertschöpfung in komplexen Organisationen überhaupt nicht möglich.

Es lassen sich im Wesentlichen drei Managementebenen unterscheiden: Das untere Management (Lower Management) ist die Koordinationsinstanz zwischen dem Management und Sachbearbeitern oder anderen ausführend tätigen Mitarbeitern. Das mittlere Management (Middle Management) hat die Aufgabe, Ziele und Strategien in konkrete Vorgaben für Mitarbeiter umzusetzen und deren Einhaltung zu überwachen. Das obere Management (Top Management) formuliert die Unternehmenspolitik und trifft Entscheidungen von strategischer Tragweite, koordiniert das Zusammenspiel der einzelnen Unternehmensbereiche und besetzt Führungsstellen im Unternehmen.

Management ist stark interdisziplinär orientiert. Neben der Betriebswirtschaftslehre bzw. der englischsprachigen Business Administration spielen auch Psychologie, Soziologie und andere Disziplinen eine Rolle. Management ist weiterhin sehr praxisbezogen. Gutes Management basiert aber auch auf theoretischem Wissen.

Dieses generalistische Aufgabenprofil erfordert einen vertieften Einblick in die einzelnen funktionalen Teilbereiche des Managements, zu denen strategische, organisatorische, personalbezogene und marketingorientierte Fragen zählen.

Vor diesem Hintergrund sollen Sie in diesem Grundlagenkurs Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden erwerben, die Sie für leitende, planende, analysierende und beratende Tätigkeiten in oder für Unternehmen verschiedener Größe und Branchenzugehörigkeit, der öffentlichen Verwaltung oder dem Non-Profit-Sektor qualifizieren.

Der Fernlehrgang Business Management wendet sich an den Führungsnachwuchs. Für Sie ist der Kurs geeignet, wenn Sie sich gezielt berufsbegleitend qualifizieren möchten, um sich Verantwortungsbereiche mit Managementbezug zu erschließen.