Logo ManagementJournal
31. März 2015 | von

36: Mit Offenheit ins Team

Wenn Sie in einer neuen Position anfangen, werden Sie mit Argusaugen von den anderen beobachtet: Wer ist der Neue, was hat er vor, wie benimmt er sich etc. Gerade am Anfang ist es von enormer Wichtigkeit, allen freundlich und lernbereit gegenüberzutreten. Ganz schnell hat man sich Feinde gemacht, ohne es zu merken. Was sich hier als Tipp anbietet: Die Spiegelmethode.

Wenn Sie selber den Eindruck haben, irgendwo in ein Fettnäpfchen getreten zu sein oder wenn da irgendetwas Seltsames im Raume war – haken Sie nach! Fragen Sie nach, suchen Sie das Gespräch, versuchen Sie Klärung. Spiegelmethode heißt dabei, dass Sie dem Gegenüber spiegeln, was Sie in dem Moment empfunden haben. „Ich war angespannt, weil …“. „Ich war in Hektik, denn …“. Bitten Sie Ihr Gegenüber auch, Ihnen auf der Gefühlsebene zu antworten. „Es hat mich gestört, dass Sie …“. „Als Sie das sagten, da dachte ich …“. Ihr Vorteil: Die Möglichkeit, Gräben zuzuschütten bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen. Überlebenswichtig – übrigens nicht nur am Anfang.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner