Logo ManagementJournal
8. Dezember 2015 | von

72: Bleiben Sie flexibel in Ihrem Führungsstil!

Als Entscheidungsträger in einem Betrieb oder einer Unternehmung tragen Sie in der Regel auch Personalverantwortung. Dabei stellen Sie früher oder später fest, dass sich manche Mitarbeiter von selbst führen und steuern lassen, wohingegen andere Mitarbeiter Ihnen sprichwörtlich den letzten Nerv rauben.

An dieser Stelle neigen unerfahrene Manager häufig dazu, einen Wechsel des Führungsstils zu vollziehen. So werden kooperative Manager verzweifelt zu autoritären oder anders herum. Von dieser Verfahrensweise wird jedoch dringend abgeraten. Mitarbeiter erkennen einen Wechsel des Führungsstils und wissen diesen zu deuten. Häufig wird dieser zu Recht als Schwäche interpretiert. Zudem birgt ein Wechsel des Führungsstils die Gefahr, zufriedene Mitarbeiter zu demotivieren.

Befolgen Sie daher folgenden Rat: Bleiben Sie sich treu! Behalten Sie Ihren Führungsstil grundlegend bei. Wechseln Sie lediglich bei Bedarf hin zu einen anderen Führungsstil und machen Sie dies von der konkreten Situation abhängig. So ist es durchaus erlaubt, sich in einer kleinen Gesprächsrunde (2-5 Personen) kooperativ und umgänglich zu geben, während Sie sich in einer großen Runde (6-20 Personen) autoritär zeigen und auf Disziplin bestehen. Behandeln Sie Mitarbeiter individuell, so wie es die Situation erfordert. Nutzen Sie die Vorteile des situativen Stils.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner