Logo ManagementJournal
6. April 2020 | von Anika Földi

Arbeitszeit in Finnland

Würden Sie gern weniger als 40 Stunden pro Woche arbeiten? Kaum ein/e Arbeitnehmer/in würde diese Frage verneinen. Wohl auch deshalb hat der Vorschlag der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin in der Presse für Furore gesorgt: sie hält eine 24-Stunden-Woche für den nächsten sinnigen Schritt zur Fortentwicklung des Arbeitslebens. So könnten die Menschen so viel Zeit mit Familie, Freunden, Kultur und Hobbies verbringen, wie es angemessen sei. Bislang blieb es bei einer Meinungsäußerung, der Vorschlag wurde noch nicht offiziell eingereicht. Dennoch ist sicher: kaum ein Thema sorgt für so viel Aufmerksamkeit wie Vorschläge zur Arbeitszeitreduzierung. Zumal es bereits äußerst positiv verlaufene Tests gab: in Japan wurde die Vier-Tage-Woche und in Schweden der Sechs-Stunden-Tag ausprobiert – beide mit sehr positiven Effekten für Produktivität, Gesundheit und Zufriedenheit. Es bleibt also spannend weiterzuverfolgen, wie sich unsere Arbeitszeit zukünftig entwickelt.

Lesen Sie mehr im Humanresourcesmanager .

Anika Földi

Anika Földi
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner