Logo ManagementJournal
22. Februar 2018 | von Anika Földi

Das Dilemma mit der Selbstvermarktung

Kennen Sie sie auch, die Kollegen, die es hervorragend verstehen, sich selbst und ihre Leistung im besten Licht dastehen zu lassen? Sind Sie einer von Ihnen oder gehören Sie zu denjenigen, die staunend daneben stehen und sich fragen, wie für eine solche Leistung ein solches Ausmaß an Lob und Anerkennung erzielt werden konnte? Unter Wissensarbeitern wird Selbstvermarktung immer wichtiger – so das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung. Die Arbeit der einzelnen Akteure unterscheidet sich kaum: alle arbeiten am PC, besuchen Meetings, halten Präsentationen etc. Somit ist die Generierung von Anerkennung über die eigentliche Arbeit kaum noch möglich – das Erfolgserlebnis fehlt. Dieses kann durch Selbstinszenierung geschaffen werden, durch PR an der eigenen Tätigkeit. Einen Aspekt der Arbeit ins rechte Licht zu rücken, ist eine Kunst, die beherrscht oder zumindest geübt sein will – denn nichts ist schlimmer als Selbstvermarktung zu einem Thema, das sich im Nachhinein als negativ und damit wenig prestigeträchtig entpuppt. Lesen Sie mehr dazu .

 

Anika Földi
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner