Logo ManagementJournal
18. Juni 2018 | von Anika Földi

Das schwere Los der Führungskräfte – und der Mitarbeitenden

Kennen Sie das nicht auch? Wenn etwas im Job nicht gut läuft, sind es häufig die Führungskräfte, die kritisiert werden – zumindest im Gespräch unter den Mitarbeitenden. Doch sind tatsächlich all diese Führungskräfte nicht in der Lage, einen guten Job zu machen? Es ist alles eine Frage der Passung von Erwartungen und Anforderungen sagt Arbeitswissenschaftler Guido Becke. Zudem haben sich die Rahmenbedingungen massiv verändert: es sind mehr und mehr Einflussfaktoren, an denen der Erfolg einer Führungskraft gemessen wird – und die sie dennoch nicht direkt beeinflussen kann. Im Vergleich zu früheren Arbeitssituationen, in denen Mitarbeitende jahrzehntelang im gleichen Unternehmen blieben, ist die Arbeitswelt viel schnelllebiger geworden. Führungskräfte müssen sich häufiger auf neue Mitarbeitende, neue Situationen, Veränderungen in Gesellschaft und Rahmenbedingungen einstellen. Und sie müssen sich an ebendiesen Faktoren messen lassen. Lesen Sie hier mehr darüber, was eine gute Führungskraft ausmacht und wie die Mitarbeitende auf ihre Situation im Unternehmen Einfluss nehmen können.

Anika Földi
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner