Logo ManagementJournal
24. August 2017 | von

Die Rolle der Kultur in virtuellen Unternehmen

Die Bedeutung der Kultur für den Unternehmenserfolg wurde bereits in zahlreichen Beiträgen erörtert (vgl. z. B. Barrett 2016). Wussten Sie aber, dass auch der Erfolg virtueller Unternehmen kulturellen Einflüssen unterliegt?

Virtuelle Unternehmen sind temporäre Kooperationen selbstständiger Unternehmen zur Nutzung kurzfristiger Marktchancen, die nach außen als Einheit auftreten (vgl. Jurk 2003). Wettbewerbsvorteile erzielen sie durch ihre hohe Kundenorientierung. Um einen Auftrag passgenau auszuführen, fügen die jeweils am besten befähigten Unternehmen eines langfristigen Netzwerks – der Basis der virtuellen Unternehmen – ihre komplementären Kompetenzen zusammen.

Die Kompetenzbündelung erfordert eine intensive Kommunikation. Deren Effektivität wird neben der Sprache von der Art bestimmt, in der die Kooperationspartner Sachverhalte wahrnehmen und interpretieren. Letzterer Aspekt ist aber in hohem Maße kulturabhängig (vgl. Schein 2004). So kommen etwa deutsche Geschäftsleute für gewöhnlich schnell zur Sache, wogegen diese Manier in Frankreich verpönt ist (vgl. Seidel-Lauer 2016). Franzosen beschränken sich auf Andeutungen, um ihr Gegenüber nicht in Verlegenheit zu bringen. Ein Manager, der die Dinge ohne Umschweife anspricht, unterstreicht damit aus französischer Sicht seinen Machtanspruch. Die Direktheit deutscher Geschäftsleute wird daher von Franzosen negativ bewertet. Ein französisches Mitglied eines virtuellen Unternehmens hätte demzufolge vermutlich kein großes Interesse an einer regen Kommunikation mit seinen deutschen Partnern. Der Wissensaustausch ist jedoch für die Kompetenzbündelung und damit die hohe Kundenorientierung – dem Erfolgsfaktor der Kooperation – essenziell. Kulturelle Divergenzen können insofern die Performance der Allianz gefährden. Arbeiten Sie deshalb an einer gemeinsamen Kultur und unterstützen Sie so den Erfolg Ihres virtuellen Unternehmens!

 

Barrett, R. (2016): Werteorientierte Unternehmensführung. Cultural Transformation Tools für Performance und Profit, Heidelberg.
Jurk, A. I. (2003): Organisation virtueller Unternehmen. Eine systemtheoretische Perspektive, Wiesbaden.
Schein, E. H. (2010): Organizational Culture and Leadership, 4. Aufl., San Francisco.
Seidel-Lauer, A. (2016): Erfolgreich auf dem französischen Markt. Deutsch-französische Mentalitätsunterschiede, https://www.frankfurt-main.ihk.de/imperia/md/ content/pdf/international/AHK_Paris_Mentalitaetsunterschiede-Deutschland-Frank­reich.pdf  [22.04.2017].

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner