Logo ManagementJournal
19. September 2017 | von

Wirksam als Führungskraft? – Folge 25: Persönliche Wirkung und Einfluss

„Sie denken, Sie können sich aus dem Machtspiel heraushalten“, schreibt Robert Greene in seinem Bestseller „Power“ und er fügt hinzu: „Doch Sie werden scheitern“. Es ist geschickter, sich mit dem Machtspiel und seinen Auswirkungen zu beschäftigen und seine Mechanismen zu durchschauen, um nicht als Opfer bzw. Verlierer aus diesem hervorzugehen. Greene beschreibt, dass die wichtigste Fähigkeit – und die entscheidende Grundlage der Macht – ist, die eigenen Gefühle unter Kontrolle zu haben.

Intelligent und nachhaltig machtvoller ist das Ziel. Es geht darum, dass Sie im Vorfeld von Entscheidungen andere mit  einbeziehen, sie respektvoll behandeln, Verbündete gewinnen und über Ihre Interessen und Sichtweisen sprechen. Dazu gehört es auch, dass Sie in Ihrer persönlichen Kommunikation mehr Bitten und Wünsche an andere äußern. Es gilt hier das Sprichwort: „Sofern Sie kein General sind, sollten Sie eine Bitte äußern.“ Sie ernten damit Respekt, Wertschätzung und unbewusste Gefolgschaft. Und das ist die Art und Weise, wie Sie Einfluss und im nächsten Schritt Macht aufbauen.

Durch dieses Vorgehen fallen Sie insbesondere dort positiv auf, wo Entscheidungen über Beförderungen getroffen werden. Viel Erfolg dabei!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner