Logo ManagementJournal
14. November 2017 | von

Wirksam als Führungskraft? – Folge 30: Blauauge vs Braunauge

Die amerikanische Lehrerin Jane Elliott führte 1968 bei ihren Schülern ein interessantes Sozialexperiment durch, das verdeutlicht, wie wichtig das eigene Selbstbild ist. Sie ging in ihre Klasse und berichtete, dass Wissenschaftler herausgefunden hätten, dass Menschen mit blauen Augen intelligenter sind als Menschen mit braunen Augen. Daraufhin ging sie zu ihren Schülern und hängte den blauäugigen jeweils ein Schild, auf dem „Blauauge“, und den braunäugigen ein Schild, auf dem „Braunauge“ stand, um. Die Folge war, dass die gemessene Leistung bei Tests der blauäugigen Schüler besser wurde und die braunäugigen Schüler sich in ihrer Leistung verschlechterten.

Einige Tage später ging die Lehrerin erneut in die Klasse und sagte, dass sie sich geirrt habe. Es waren nicht die blauäugigen, sondern die braunäugigen Schüler die intelligenter und begabter seien. Das Ergebnis bei den nachfolgenden Tests war, dass nun die blauäugigen Schüler in ihrer Leistung nachließen und sich die braunäugigen verbesserten.

Zweifel führt dazu, dass wir uns auf die Straße des Misserfolges begeben, weil wir unsere Potentiale und Fähigkeiten nicht ausnützen. Wenn Sie sich hingegen selbst gut zureden und sich innerlich aufbauen mit einen „ich schaffe das“, dann feuert Sie das an und legt die Basis für Erfolg. Machen Sie es zu einem Ritual, wenn Sie Zweifel überkommen und Sie nachdenklich werden. Geben Sie sich eine zweite und eine dritte Chance und sagen Sie sich „ich schaffe das“. Werfen Sie nicht gleich beim ersten Hindernis die Flinte ins Korn. Denn Erfolg stellt sich nur ein, wenn Sie auch kontinuierlich dranbleiben. In diesem Sinne viel Erfolg!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner