Web Content Anzeige

1225 Qualitätsmanagement

Studienbriefautoren: Jacqueline Franzke, Dr. Karsten Koitz

Gliederung

Einleitung

1 Grundlagen des Qualitätsmanagements
1.1 Qualitätsmanagement verstehen: Begriffe und Definitionen
1.2 Entwicklung des Qualitätsmanagements
1.3 Entwicklungstendenzen des Qualitätsmanagement
1.4 Warum brauchen wir Qualitätsmanagement?

2 Standards für Qualitätsmanagementsysteme
2.1 Normengrundlagen und die Normenfamilie DIN EN ISO 9000 ff.
2.2 Zusammensetzung der Normenfamilie DIN EN ISO 9000 ff.
2.3 Branchenspezifische Standards und Richtlinien für Qualitätsmanagementssysteme
2.4 QM-Modelle und Selbstbewertungssysteme

3 Grundverständnisse von Qualitätsmanagementsystemen
3.1 Grundsätze des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9000
3.2 Wesentliche Aspekte und Perspektiven von QM-Systemen
3.3 Grundlagen des Prozessmanagements
3.4 Arbeitstechniken und Werkzeuge im Qualitätsmanagement
3.5 Anforderungen an die Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems

4 Entwicklung und Einführung eines QM-Systems
4.1 Das Projekt: Entwicklung und Einführung eines QM-Systems
4.2 Grundbestandteile von heutigen QM-Systemen
4.3 Prozessaufnahme und -beherrschung
4.4 Rahmenbedingungen
4.5 Dokumentation des QM-Systems
4.6 Inkraftsetzung des QM-Systems
4.7 Zertifizierung des QM-Systems

5 Qualität sichern und verbessern
5.1 Maßnahmen der Qualitätssicherung
5.2 Maßnahmen der Qualitätsverbesserung
 

Studienziele

Nachdem Sie Kapitel eins durchgearbeitet haben, kennen Sie

  • die Begriffe rund um Qualität und deren Bedeutungen;
  • die wesentlichen Stufen der geschichtlichen Entwicklung sowie aktuelle und moderne Aspekte des QM;
  • die Bedeutung und den Nutzen von QM für Organisationen.

Nachdem Sie Kapitel zwei durchgearbeitet haben, kennen Sie

  • die Bedeutung der Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. für das QM;
  • die Anwendungsbereiche und Systematiken der Einzelnormen;
  • ausgewählte QM-Standards für spezifische Branchen;
  • weitere Modelle und Selbstbewertungssysteme zur Qualitätssicherung in Organisationen.

Nachdem Sie das dritte Kapitel durchgearbeitet haben, kennen Sie

  • die Grundsätze von QM;
  • die Bedeutung von Kontext und Kontextgruppen für ein QM-System;
  • den Ansatz des risikobasierten Denkens für QM;
  • den Ansatz für Prozessorientierung und deren Grundlagen;
  •  und grundlegende Arbeitstechniken und Werkzeuge im QM.

Mit Kapitel vier erarbeiten Sie sich folgende Studienziele:

  • die Besonderheiten und Voraussetzungen für den Aufbau und für die erfolgreiche Einführung von QM-Systemen;
  • die Grundbestandteile zeitgemäßer zertifizierungsfähiger QM-System;
  • die organisatorischen und strukturellen Rahmenbedingungen;
  • die Vorgehensweise einer prozessorientierten Organisationsgestaltung, von der Prozessaufnahme bis zur Prozesseinführung;
  • den Zweck und den grundsätzlichen Ablauf einer externen Zertifizierung.

Kapitel fünf verhilft Ihnen zu Kenntnissen über

  • die Bedeutung der Qualitätssicherung;
  • die Bedeutung und den Nutzen von internen Audits und Managementsbewertugnen;
  • die Bedeutung einer systematischen Fehlersteuerung;
  • wichtige Methoden und Verfahren der Qualitätsverbesserung.

Belegempfehlung

Dieses Modul ist ratsam für alle, die in ihrem Unternehmen für die Einführung, Auswahl und/oder Pflege des Qualitätsmanagementsystems zuständig sind oder werden wollen.