Überschrift 6270 Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in der Praxis

6270 Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in der Praxis

Prof. Dr.-Ing. Dirk Noosten

Inhaltsverzeichnis Modul 6270 Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in der Praxis

Studienbriefautor: Prof. Dr.-Ing. Dirk Noosten

Gliederung

1. Arten von Immobilien

2. Grundlagen des Wohnungseigentumsgesetzes

3. Das Wohnungseigentum
3.1 Wohnungs- und Teileigentum
3.2 Gemeinschaftseigentum
3.3 Sondereigentum
3.4 Abgrenzung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum
3.5 Wohnungseigentümergemeinschaft
3.6 Entstehung von Wohnungseigentum
3.7 Besondere Arten von Wohnungseigentum

4. Rechte und Pflichten des Eigentümers
4.1 Nutzung und Gebrauch
4.2 Haftung
4.3 Erhaltung des Objekts/Rücksichtnahmepflicht
4.4 Bauliche Veränderungen
4.5 Beschlusskompetenz

5. Lasten und Kosten
5.1 Hausgeld
5.2 Instandhaltungsrücklage
5.3 Sonderumlage
5.4 Wirtschaftsplan
5.5 Kostenverteilung
5.6 Jahresabrechnung

6. Wohnungseigentumsverwaltung
6.1 Verwaltungsbeirat
6.2 Hausordnung

7. Wohnungseigentümerversammlung
7.1 Formalien der Eigentümerversammlung
7.2 Protokolle der Eigentümerversammlung
7.3 Stimmrecht

Studienbriefziele

Nachdem Sie dieses Modul abgeschlossen haben, können Sie

  • die verschiedenen Immobilienarten voneinander unterscheiden;
  • die Grundlagen des WEG erläutern;
  • Sonder- und Gemeinschaftseigentum voneinander abgrenzen;
  • die Institution der Wohnungseigentümerschaft erklären;
  • die Rechte und Pflichten eines Eigentümers darlegen
  • Hausverwaltung und Wohnungseigentümerversammlung und deren Aufgaben und Befugnisse widergeben.

Belegempfehlung

Dieses Modul ist relevant für Wohnungseigentümer, Hausverwalter und Immobilienmanager, die mit Wohnungseigentum zu tun haben.

Sie können hier einen Artikel von Prof. Noosten zu Besonderheiten von Eigentumswohnungen lesen.