Nachweis

Zulassungsvoraussetzungen nachweisen

So zeigen Sie uns, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen

Nachweise Zulassung

Nachweis Hochschulreife:

Kopie des Abschlusszeugnisses (nach ISCED Level 3A, also z. B. Gymnasium, integrierte Gesamtschule, Fachoberschule, Fachgymnasium, Berufsfachschule, die eine Studienberechtigung vermittelt) 

 

Nachweis Hochschulstudium:

Kopie des Abschlusszeugnisses (als Hochschulen gelten staatliche oder staatlich anerkannte Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien der Bundesrepublik Deutschland oder von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz als gleichwertig anerkannte Hochschulen im Ausland. Als Studienabschlüsse gelten Bachelor-, Diplom-, Master- oder Magisterabschlüsse oder gleichwertige Abschlüsse)

 

Nachweis Berufsausbildung

Kopie des Abschlusseszeugnisses (nach ISCED Level 3B, also z. B. Berufsschule im dualen System, Berufsfachschule)

 

Nachweis Berufserfahrung

Kopie der Arbeitszeugnisse oder unterschriebenen Lebenslauf
Hinweis: Praktika und Nebentätigkeiten können ebenfalls angerechnet werden, aber nicht die Berufsausbildungszeit.

 

Sprachkenntnisse

Ist Deutsch nicht Ihre Muttersprache, stehen Ihnen für den Nachweis Ihre deutschsprachiger Kenntnisse folgende Auswahloptionen zur Verfügung: 

- erfolgreich abgeschlossen Test „Deutsch als Fremdsprache" (DaF) oder

- Nachweis eines gleichwertigen Kenntnisstandes oder

- durch ein mit einem Beauftragten der Akademie in deutscher Sprache geführtes, telefonisches oder persönliches Interview

 

Sonstiges

Gute Kenntnisse im Umgang mit dem Computer, üblicher Officesoftware und dem Internet sind Voraussetzung für den Fernlehrgang.

Antrag Einzelfall

Download

Sollten Sie die aktuellen Zulassungsvoraussetzungen noch nicht erfüllen, können Sie über den Antrag zur Einzelfallenscheidung zugelassen werden.