Web Content Anzeige

Weitere Fördermöglichkeiten

  • Für Geringqualifizierte und (ältere) Beschäftigte kleiner Unternehmen bietet sich das WeGebAU-Programm an. Dieses gilt für Betriebe bis 250 Beschäftigte oder für Personen, die keinen Berufsabschluss haben oder seit vier Jahren nicht mehr in Ihrem erlenten Beruf beschäftigt sind. Es ist eine anteilige oder volle Förderung möglich. Arbeitgeber können Hilfen aus diesem Programm genauso in Anspruch nehmen, wie der Arbeitnehmer. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Begabtenförderung: Wenn Sie eine duale Ausbildung nach dem auf der Grundlage des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) abgeschlossen haben und unter 25 Jahre alt sind, können Sie sich um eine Förderung durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bewerben. Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Sie informieren sich als Soldatin/Soldat und möchten Ihre Weiterbildung über den Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr fördern lassen? Der BFD übernimmt die vollen Kosten für unsere Fernlehrgänge. Gerne helfen wir Ihnen mit einem passgenauen Angebot und in der Unterstützung der Abwicklung der notwendigen Formalien. Weiterführende Informationen finden Sie hier

  • Unabhängig davon können Sie bei der Agentur für Arbeit auch eine „freie Förderung" nach § 16 SGB III beantragen. Nähere Informationen erteilt Ihnen Ihr Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit.

  • Weiterbildungsförderung Kleinstunternehmen: Seit dem 01.01.2017 übernimmt die Agentur bei der Weiterbildungsförderung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Betrieben mit weniger als zehn Beschäftigten die vollen Weiterbildungskosten.

Zurück zur Gesamtübersicht Fördermöglichkeiten