Alternativmedizin

Alternativmedizin

Alternativmedizin

Die Alternativmedizin umfasst eine Vielzahl an medizinischen und diagnostischen Verfahren und Behandlungsweisen, die nicht Bestandteil eines der 32 anerkannten medizinischen Fachgebiete sind. Sie versteht sich als ergänzende, erweiternde und alternative Option zu den wissenschaftlichen Konzepten der sogenannten Schulmedizin. Die Alternativmedizin ist auch unter der Bezeichnung Komplementärmedizin bekannt und ist nicht Bestandteil des Gesundheitssystems.
Die angewandten Heilmethoden werden von unterschiedlichen Personen durchgeführt, darunter Ärzte, Heilpraktiker und Laien. Die Alternativmedizin agiert ohne wissenschaftlichen Wirksamkeitsnachweis. Die Inhalte werden in der Regel von den Begründern einer jeweiligen Richtung definiert und verstehen sich entweder als Ergänzung zu medizinischen Erkenntnissen, häufiger aber als Gegensatz mit eigener Wirkweise.
Zur Alternativmedizin gehören diverse Naturheilverfahren, die Homöopathie, die anthroposophische Medizin, die Neuraltherapie, Ayurveda, die Chortherapie und diverse Entspannungsverfahren.
Aufgrund des Fehlens von Methoden der evidenzbasierten Medizin wird die Alternativmedizin in aller Regel als pseudowissenschaftlich eingestuft beziehungsweise als Parawissenschaft bezeichnet.