Behindertensport

Behindertensport

Behindertensport

Behindertensport wird von behinderten Menschen ausgeübt. Im Leistungs- und Wettkampfsport unterscheidet der Behindertensport verschiedene Klassen nicht mehr wie früher nach der Art der Behinderung, sondern nach der funktionellen Auswirkung einer Behinderung.
Behinderte Sportler sind in Deutschland in Behindertensportvereinen, siebzehn Landesverbänden und zwei Bundesfachverbänden (Deutscher Schwerhörigen Sportverband und Deutscher Rollstuhl-Sportverband) organisiert. Zu den Behindertensportarten gehören z. B. Amputierten-Fußball, Blindenfußball, Behindertenreitsport, Rollstuhlfechten, Rollstuhltanz, Rollstuhlrugby, Sitzfußball und Standvolleyball. Eine spezielle Behindertensportart ist das Bosseln, das dem Stockschießen ähnelt.
Nach den Olympischen Spielen finden jeweils Paralympische Spiele für körperbehinderte Sportler statt. Zudem führt das internationale Paralympische Komitee verschiedene Weltmeisterschaften für Behindertensportler durch.