Konsistenzansatz (Khadwalla)

Konsistenzansatz (Khadwalla)

Konsistenzansatz (Khadwalla)

Konsistenztheorien wenden sich den kognitiven Aspekten von Einstellungen, Motivation und menschlichem Verhalten zu und untersuchen Harmonien und Dissonanzen von unterschiedlichen Kognitionen bezüglich darauf, wie Konsistenz (Widerspruchsfreiheit) erreicht werden kann. Die Grundideen zum Konsistenzansatz korrespondieren mit dem Gestaltansatz in der Psychologie.
Klaus Grawe geht in seiner Konsistenztheorie davon aus, dass der menschliche Organismus danach strebt, gleichzeitig ablaufende neuronale und psychische Prozesse in Einklang zu bringen. Gelingt das, ist Konsistenz erreicht.

Menschen empfinden kognitive Dissonanzen als unangenehm oder sogar bedrohlich. Insofern sind die Erkenntnisse der Konsistenzansätze überall dort interessant, wo solche kognitiven Dissonanzen vermieden oder verhindert werden sollen, beispielsweise im Organisationsmanagement, im Marketing oder in der Verkaufspsychologie.