Leistungsbeurteilung

Leistungsbeurteilung

Leistungsbeurteilung

Der Begriff Leistungsbeurteilung stammt aus dem Bereich der Personalbeurteilung und nimmt auf vergangenes Verhalten und in der Vergangenheit erbrachte Leistungen Bezug. Eine Leistungsbeurteilung dient vorrangig dem Controlling und der Planung. Man unterscheidet zwischen Abwärtsbeurteilung, zum Beispiel bei der Beurteilung von Mitarbeitern durch Vorgesetzte, gleichgestellter Beurteilung, zum Beispiel bei der Beurteilung unter Kollegen sowie Aufwärtsbeurteilung, zum Beispiel bei der Beurteilung Vorgesetzter oder auch Lehrer und Professoren durch Mitarbeiter bzw. Studenten. Bei der Leistungsbeurteilung, die in einem festgelegten Zeitraum erfolgt, sind die Beurteilungskriterien transparent in einem Katalog festgelegt. Zudem kommt ein einheitlicher Maßstab bei der Beurteilung zum Einsatz. Um die Akzeptanz der Leistungsbeurteilung durch alle Mitarbeiter zu gewährleisten, unterliegen alle Mitarbeiter denselben Beurteilungsmaßstäben. Eine Leistungsbeurteilung muss mit standardisierten Beurteilungsmethoden sorgfältig durchgeführt werden. Ihr Ergebnis hängt zu einem gewissen Teil auch vom Verhältnis zwischen Beurteiltem und Beurteiler sowie dessen Beurteilungskompetenz ab. Eine Leistungsbeurteilung kann sowohl eine erhöhte Mitarbeitermotivation und somit gesteigerte Produktivität als auch Demotivation und sinkende Produktivität nach sich ziehen.

Eyecatcher Personalmanagement

Mehr über Personalmanagement lernen?