Medizinischer Fachangestellter

Medizinischer Fachangestellter

Medizinischer Fachangestellter

Der Medizinische Fachangestellte (MFA) ist ein dreijähriger Ausbildungsberuf und ist der seit 2006 gebräuchliche Begriff für die ehemalige Bezeichnung Arzthelfer. Das Tätigkeitsfeld ist vorrangig die Praxis eines Arztes, sowie alle medizinischen Institutionen, an denen ein Arzt gesondert tätig ist.
Die Aufgaben des Medizinischen Fachangestellten sind vielfältig und beinhalten nahezu alle nicht-ärztlichen Handlungsfelder, die in einer Arztpraxis anfallen. Hierzu gehören Bürotätigkeiten, Organisationsaufgaben, die Patientenbetreuung, das Abrechnungswesen, sowie bestimmte medizinische Aufgaben (beispielsweise Verbandswechsel und oder Blutentnahmen). Das Berufsfeld sieht eine hohe persönliche Verantwortung und Empathiefähigkeit vor.