Non-Profit-Organisationen

Non-Profit-Organisationen

Non-Profit-Organisationen

„Non-Profit-Organisationen" (NPO) sind Unternehmen, Betriebe und Organisationen, die nicht nach erwerbswirtschaftlichen Prinzipien arbeiten und auch nicht zu den öffentlichen Behörden der Kommunal- oder Staatsverwaltung zählen. Als NPO werden auch Organisationen bezeichnet, die einem gesellschaftlich als sinnvoll anerkannten Leistungszweck dienen und nicht vorrangig auf Gewinnerzielung ausgerichtet sind. Non-Profit-Organisationen gehören gewöhnlich dem zwischen Markt und Staat angesiedelten „Dritten Sektor" an.
NPOs verkaufen ihre Güter und Dienstleistungen regelmäßig zu mindestens kostendeckenden Preisen, um eine gewisse Rentabilität des eingesetzten Kapitals zu erreichen. Das auf die Besonderheiten der jeweiligen Organisation zugeschnittene Management einer NPO setzt Personal sowie Finanz- und Betriebsmittel möglichst rationell ein.
Non-Profit-Organisationen sind vor allem in den Bereichen Kultur, Erholung, Erziehungs- und Bildungswesen, Gesundheitswesen, Katastrophenhilfe, Entwicklungshilfe, Sozialwesen sowie Politik tätig. Sie erbringen oft Leistungen der kollektiven Selbsthilfe oder karitativen Fremdhilfe oder dienen der Durchsetzung politischer Interessen. Zu den NPO gehören u. a. Vereine, Stiftungen, Verbände, Wohlfahrtsorganisationen, Kirchen und Parteien.