Produkt-Markt-Strategie

Produkt-Markt-Strategie

Produkt-Markt-Strategie

Die von Harry Igor Ansoff (1918-2002) entwickelte Produkt-Markt-Strategie stellt ein Planungsinstrument für Wachstumsstrategien von Unternehmen dar.
Aus der „Produkt-Markt-Matrix", die nach neuen bzw. bestehenden Produkten bzw. Märkten differenziert, lassen sich vier grundsätzliche Wachstumsstrategien ableiten:
Die Wachstumsstrategie „Marktdurchdringung" bezieht sich auf bestehende Produkte in bestehenden Märkten und zielt auf eine Erhöhung des Marktanteils. Zwar ist das Risiko aufgrund vorhandener Kapazitäten und Fähigkeiten gering, doch sind die Wachstumsmöglichkeiten oft begrenzt.
Mit der Strategie „Produktentwicklung" bemühen sich Unternehmen, mit neuen Produkten in einem ihrer bereits vorhandenen Absatzmärkte zu wachsen. Vorteilhaft ist diese Wachstumsstrategie für Unternehmen mit Stärken in einem speziellen Kundenkreis oder in einer bestimmten Produktgruppe. Gleichwohl sind Produkteinführungen stets mit erhöhten Risiken verbunden.
Über die Wachstumsstrategie „Marktentwicklung" versucht ein Unternehmen, den Absatz bereits vorhandener Produkte auf neue Kundensegmente oder auf zusätzliche Regionen auszuweiten.
Über die mit besonders hohen Risiken verbundene Strategie „Diversifikation" streben Unternehmen die Markteinführung neuer Produkte in neuen Märkten an.

Eyecatcher Marketingmanagement

Mehr über Marketingmanagement lernen?