Radiologie

Radiologie

Radiologie

Die Radiologie (Strahlenheilkunde) ist ein medizinisches Fachgebiet und beschäftigt sich mit der Krankheitserkennung auf der Basis von röntgen- und strahlentherapeutischen Verfahren. Zusätzlich zu den radiologischen Diagnoseverfahren (Röntgen) werden bildgebende Verfahren eingesetzt, die strahlungsfrei arbeiten. Dazu gehören die Sonografie (Ultraschall) und die Magnetresonanztomografie (MRT). Die Diagnostische Radiologie hat verschiedene Teildsiziplinen, darunter die Neuroradiologie und die Kinderradiologie.
Bei den jeweiligen bildgebenden Verfahren werden teilweise Kontrastmittel verabreicht, um anatomische Strukturen besser erkennen zu können. Dazu gehören unter anderen die Phlebografie (Darstellung der Venen) und die Angiografie (Darstellung der Gefäße). Typische kontrastmittelfreie Untersuchungen sind die Mammografie und der Röntgen-Thorax.
Die Weiterbildung zum Facharzt für Radiologie schließt sich dem Medizinstudium an und dauert fünf Jahre.