Soziale Kompetenzen

Soziale Kompetenzen

Soziale Kompetenzen

„Soziale Kompetenzen" („social skills", „soft skills") bezeichnen die Summe aller individuellen Fähigkeiten und Einstellungen, die dazu befähigen, eigene Vorstellungen und Ziele mit den Werten einer Gruppe zu verbinden und damit Einfluss auf das Gruppenverhalten zu nehmen.
Soziale Kompetenzen beziehen sich auf die Selbsteinschätzung und auf den Umgang mit sich selbst, auf den generellen Umgang mit Anderen und auf die Art der Zusammenarbeit im Team. Wichtige Aspekte im Umgang mit sich selbst sind Selbstvertrauen, Selbstbeobachtung, Eigenverantwortung und Selbstdisziplin. Der Umgang mit anderen wird u. a. von Anerkennung, Hilfsbereitschaft, Kompromissfähigkeit, Kritikfähigkeit, Menschenkenntnis und der Art der Wahrnehmung anderer Personen sowie von Toleranz, Respekt und Zivilcourage, aber auch von der individuellen Sprachkompetenz geprägt. Bezogen auf Zusammenarbeitsfragen sind Kooperations- und Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Motivation von Bedeutung. Zu den Führungsqualitäten als spezielle Ausprägungen sozialer Kompetenzen gehören die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, Flexibilität, eine Vorbildfunktion sowie Konsequenz und Härte.