Sozialmarketing

Sozialmarketing

Sozialmarketing

Der Begriff „Sozialmarketing" (auch „Non-Profit-Marketing") bezeichnet strategische Marketingkonzepte von Non-Profit-Organisationen (NPO), zu deren vorrangigen Zielen nicht die Gewinnmaximierung gehört. Zu den NPO, die Sozialmarketing betreiben, zählen z. B. Sozialstationen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und gemeinnützige Vereine und insbesondere auch Organisationen, die in den Bereichen Umweltschutz, Entwicklungshilfe und Bildungswesen tätig sind. Auch öffentliche Institutionen führen Sozialmarketing-Kampagnen durch.
Während das Marketing gewinnorientierter Unternehmen vor allem auf Absatzoptimierung zielt, strebt Sozialmarketing (in Orientierung an der sozialen Mission der jeweiligen NPO) eine Verbesserung der Spendeneinnahmen, eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements, die Positionierung sozialer Dienstleistungsangebote am Markt (beispielsweise im Bildungswesen) sowie Einstellungs- und Verhaltensänderungen in der Gesellschaft an. Das Sozialmarketing übernahm Vorgehensweisen des klassischen gewerblichen Marketings, entwickelte aber auch eigene Instrumente zur Beeinflussung der Öffentlichkeit.
Eine neuere Weiterentwicklung des Sozialmarketings ist das „Generic Marketing", das über marktbezogene strategische Ziele hinaus (ausgehend von einem konzeptionell durchdachten Beziehungsmanagement) auch politische Elemente beinhaltet.

Eyecatcher Sozialmanagement

Mehr über Sozialmanagement lernen?