Sportsoziologie

Sportsoziologie

Sportsoziologie

Die Sportsoziologie ist eine Unterdisziplin von Soziologie und Sportwissenschaft. Sie befasst sich mit den sozialen Wechselbeziehungen zwischen Sport treibenden Menschen und Gruppen, ihrem Verhältnis zum Sozialsystem Sport sowie mit den Wechselwirkungen innerhalb gesamtgesellschaftlicher Rahmenbedingungen. Sport ist eine gesellschaftliche Institution, deren soziale Funktionen und Wirkungsweisen von der Sportsoziologie aufgezeigt werden.
Sportliche Aktivität versteht die Sportsoziologie als soziales Handeln, das sich an den (tatsächlichen oder vermuteten) Erwartungen von Interaktionspartnern und an sozialen Werten und Normen orientiert. Die Sportsoziologie untersucht auch die Unterschiede der sozialen Mechanismen im Breiten- und Leistungssport. Letzterer ist durch ein besonders hohes Maß an Rationalisierung, Spezialisierung und Verwissenschaftlichung gekennzeichnet