Tensor-Organisation

Tensor-Organisation

Tensor-Organisation

Eine Tensor-Organisation bezeichnet ein mehrdimensionales Organisationsmodell, bei der die Kompetenzabgrenzung zwischen den verschiedenen ausführenden Organisationseinheiten innerhalb einer Hierachieebene durch mindestens drei unterschiedliche Kriterien vorgenommen wird. Die Steuerung eines Unternehmensbereiches erfolgt gewöhnlich über die Führungssysteme „Produkt" (oder Produktgruppen), „Region" (geografisch abgrenzbare Märkte) und „Verrichtung" (Funktionen wie Beschaffung, Absatz oder Finanzierung).
Der Vorteil einer Tensor-Organisation liegt in einer verbesserten Qualität getroffener Entscheidungen, da unterschiedliche sachliche Aspekte in den Entscheidungsprozess einfließen. Als nachteilig wird hingegen die verringerte Reaktionsgeschwindigkeit einer Tensor-Organisation angesehen, da die Beteiligung verschiedener Fachbereiche (wie bei einer Matrixorganisation) zur Erschwerung von Einigungsprozessen führen kann.