Trikotwerbung

Trikotwerbung

Trikotwerbung

Trikotwerbung erfolgt beim Sport durch Tragen eines Trikots, auf dem das Logo oder ein Schriftzug eines Sponsors angebracht ist. Während Trikotwerbung für einen Sportler oder einen Verein eine zusätzliche Einnahmequelle darstellt, verspricht sich der Sponsor (insbesondere bei Fernsehübertragungen von Sportveranstaltungen) einen Imagegewinn und einen größeren Bekanntheitsgrad. Nationalmannschaften verzichten meistens (bis auf das Signet des Ausrüsters) auf Trikotwerbung.
Die Einführung der Trikotwerbung gestaltete sich in Deutschland zunächst schwierig, da z. B. in den DFB-Statuten ein Werbeverbot enthalten war. Als erster Fußball-Bundesliga-Verein führte Eintracht Braunschweig 1973 dennoch Trikotwerbung ein: Das DFB-Werbeverbot wurde durch Integration des Logos des Sponsors in das Vereinsemblem umgangen.