Virologie

Virologie

Virologie

Die Virologie (Etym.: lat. virus = Gift, griech. logos = Lehre) ist die Wissenschaft von den Viren und den Viruserkrankungen. Sie ist den Fachgebieten der Hygiene und der Biologie zugeordnet. Zu ihren Aufgaben gehört die Klassifizierung von Viren, ihre Charakterisierung nach Eigenschaften und die Analyse ihrer Herkunft und Verbreitung. Darüber hinaus befasst sich die Virologie mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Krankheiten, die viral verursacht sind.
Hinsichtlich der bekannten viralen Übertragungswege unterscheidet die Virologie drei Formen. Beim direkten Kontakt werden die Viren durch Körperkontakt, infizierte Nahrungsmittel oder das Berühren von Gegenständen übertragen. Die Übertragung via Blut geschieht bei Verletzungen oder nicht sterilem Operationsbesteck. Bei der Tröpfcheninfektion als dritte Form werden die Viren beim Husten und Niesen durch die Luft übertragen.
Die virologische Behandlung erfolgt in den meisten Fällen durch sogenannte Virustatika. Diese Medikamente sorgen dafür, dass die Vermehrung von Viren in einem Organismus gehemmt wird.