Weltgesundheitsorganisation

Weltgesundheitsorganisation

Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine im Jahr 1948 gegründete Organisation der Vereinten Nationen. Ihr Sitz befindet sich in Genf. Die WHO hat die Aufgabe der weltweiten Bekämpfung von lebensbedrohlichen Erkrankungsformen, die sich auf große Populationen auswirken. Zu den hierbei relevanten Krankheiten gehören vor allem Epidemien, Infektionskrankheiten und Suchtkrankheiten. Die WHO engagiert sich gemeinschaftlich mit der UNESCO in den Bereichen Hygienevermittlung und Gesundheitserziehung. Sie befasst sich außerdem mit den Möglichkeiten der gerechten Nahrungsmittelverteilung und der Verbesserung der Trinkwasserversorgung.
Die WHO umfasst 194 Mitgliedsstaaten. Sie bietet fachliche Unterstützung bei allen Gesundheitsfragen, analysiert internationale Risikoentwicklungen und befasst sich aktiv mit Forschung, Soforthilfe im Katastrophenfall und humanitären Unterstützungskonzepten. Die WHO unterhält weltweit sechs Regionalbüros, die einerseits untereinander in Kontakt stehen zu internationalen Gesundheitsfragen und andererseits für ihre eigene spezifische Region Gesundheitskonzepte entwickeln.