Wettbewerbsmatrix

Wettbewerbsmatrix

Wettbewerbsmatrix

Die Wettbewerbsmatrix stellt ein Konzept des Wirtschaftswissenschaftlers Michael E. Porter dar, das der Entwicklung von Unternehmensstrategien, insbesondere auch einer produktspezifischen Marketingpolitik dient. Ziel jeder Wettbewerbsstrategie ist nach Porter die Erzielung eines Vorteils im Wettbewerb. Nach seinen Untersuchungen sind Unternehmen mit einer klaren strategischen Ausrichtung deutlich erfolgreicher als Organisationen mit unklaren Mischstrategien. Unternehmen sollten sich innerhalb der Wettbewerbsmatrix für eine Strategie der Qualitätsführerschaft oder der Kostenführerschaft oder aber für eine Nischenpolitik entscheiden.