Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Unter dem Begriff Work-Life-Balance versteht man einen ausgeglichenen Zustand zwischen den Bereichen des Berufs- und des Privatlebens. Hierbei liegt das Augenmerk auf der Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf. Dabei werden bei der Verwendung des Begriffs Work-Life-Balance häufig Änderungen der gesellschaftlichen Bedingungen, die diese Vereinbarkeit behindern oder einschränken, außer Acht gelassen, sondern lediglich die Entscheidungen des einzelnen Individuums sowie die Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in den Fokus gerückt. Die Schaffung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen mit Kinderbetreuungsplätzen in Unternehmen ist ein klassisches Beispiel betriebsinterner Bemühungen um eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Durch derlei Anstrengungen kann ein Unternehmen nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen, sondern sich außerdem als attraktiver Arbeitgeber auf dem Markt positionieren und einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

 

Die DAM prägt den Begriff der Work-Life-Learn-Balance, d.h. der bestmöglichsten Flexibilität und Selbstbestimmung in der Weiterbildung durch die Fernlehre, damit alle Bereiche miteinander vereinbar sind.

Susanne Berg M.A. ist Karriere- und Vermittlungscoach bei der DAM. In Ihren Coachtipps Podcast beschäftigt Sie sich mit dem Thema: Life-Work-Balance im Trend