Kontrahierungszwang

Kontrahierungszwang

Kontrahierungszwang

Abschlusszwang. Die Krankenkassen in der GKV unterliegen einem Kontrahierungszwang, d. h. sie sind gesetzlich verpflichtet, neue Mitglieder unabhängig von deren Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand und deren finanzieller Leistungsfähigkeit zu versichern. Wählen Versicherte eine Krankenkasse, darf die Krankenkasse die Versicherten nicht ablehnen.  

Entdecken Sie mehr dazu im Fachbuch "Pflegeökonomie", Berlin: Springer, S. 219-225 oder in unserem Studienbrief "7116 Einführung in die Gesundheitsökonomie" von unserem Studienbriefautor: Prof. Dr. Michael Wessels.