Erfahrungsbericht MM

Erfahrungsbericht Marketingmanagement

Foto von Frau Brich

Frau Claudia Brich

Erfahrungsbericht Claudia Brich

Vor meinem Fernstudium „Geprüfte/r Marketingmanage/in“ bei der DAM wurde mir in meinem beruflichen Umfeld die Möglichkeit geboten einen eigenen Marketingbereich für produktbegleitende Dienstleistungen aufzubauen. Hierzu benötigte ich aufgrund meines fachfremden Studiums das relevante Hintergrundwissen. Somit suchten wir nach einer passenden Weiterbildung, die mir aufgrund meiner privaten und beruflichen Situation größtmögliche Flexibilität und zugleich fundiertes Wissen bieten sollte. So fiel die Wahl auf die DAM, da die Studieninhalte durch die verschiedenen Module auf unseren Bedarf angepasst und als vollständiges E-Learning Programm ohne Präsenzzeit absolviert werden konnten.

Die Anmeldung lief unkompliziert ab und die Studienskripte erhielt ich umgehend. Die Lerninhalte waren umfassend und doch sehr prägnant dargestellt. Ich persönlich gewöhnte mir an, beim ersten Lesen die wesentlichen Punkte zu markieren und im zweiten Durchgang zu lernen. Hier warf ich auch einen Blick auf die Aufgabenstellungen, um die Zielsetzung zu kennen. Das Fehlen einer Zeitbeschränkung für die Bearbeitung erstaunte mich zunächst. Ich stellte jedoch fest, dass nur ein Teil der Aufgaben direkt aus dem Skript beantwortet werden konnte und die anderen so gestaltet waren, dass der Zeitaufwand für Recherche, Beispielsuche und Erarbeiten des Lösungswegs vergleichsweise umfangreich war. Hierbei habe ich in kurzer Zeit sehr viel gelernt, denn die neuen Kenntnisse wurden nicht direkt abgefragt, sondern in der Anwendung auf Fragestellungen, wie sie in der Praxis vorkommen können. Dadurch konnte ich auch das entsprechende Anwendungswissen schnell im Berufsalltag einsetzen und davon profitieren.

Obwohl die Studienskripte für die Aufgabenbearbeitung prinzipiell genügten, fand ich es hilfreich manche Themen zusätzlich in Fachbüchern aus den Literaturempfehlungen nachzulesen. (Diese lieh ich einfach in der Universitätsbibliothek aus und kaufte nur ein paar Standardwerke.) Das Arbeiten im Studierenden-Portal war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Es empfiehlt häufig zwischen zu speichern, um Datenverlust bei Verbindungsproblemen zu vermeiden, sowie einen bedienungsfreundlichen Browser zu finden. Ich bearbeitete schließlich die Aufgaben lokal auf meinem Rechner, kopierte den Text ins Portal und formatierte dann dort. Die Korrektur der Aufgaben sowie deren Benotung und die Information darüber per E-Mail erfolgte stets zeitnah und sehr freundlich. Auch die Hinweise zum Thema und Inhaltsverzeichnis der Abschlussarbeit sowie deren Korrektur erhielt ich umgehend nach dem Einreichen und immer auf konstruktive Weise.

Besonders hervorheben möchte ich, dass die DAM sich als unbürokratischer und verlässlicher Partner erwiesen hat, unter anderem als es auf Grund verschiedener Gegebenheiten um die Verlängerung meiner Studienzeit ging. Auch mit dem Preis-Leistungsverhältnis der DAM bin ich sehr zufrieden.

Folglich kann ich aus meiner Erfahrung heraus die DAM als Weiterbildungsanbieter in jedem Fall weiterempfehlen.