Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Blogs

Das ManagementJournal der DAM fragt – erfahrene Personalmanager/innen antworten

Welchen Hintergrund haben Sie? Auf welchem Weg sind Sie ins Personalmanagement gelangt?

Nach dem Abitur entschied ich mich für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften. Zu der Zeit stand das Thema Personal noch gar nicht so sehr im Fokus, daher absolvierte ich im Anschluss meines Studiums zunächst ein Praktikum im Bereich Marketing und Vertrieb.

Nach dem Praktikum erhielt ich die einmalige Möglichkeit, den Personalbereich eines Start-up-Unternehmens mit aufzubauen und mitzugestalten. Ohne zu Zögern willigte ich ein und war fortan für die strategische und operative Personalbetreuung des Betriebes zuständig. In dieser Position konnte ich viele wichtige und auch wertvolle Erfahrungen im Personalmanagement erlangen und lernte auch den Umfang und die Bedeutung der Personalarbeit kennen.

Im Anschluss wechselte ich als Personalassistentin in ein mittelständisches Unternehmen. In dieser Zeit absolvierte ich auch meine Weiterbildung an der DAM zur geprüften Personalmanagerin.

Seit September 2016 bin ich nun in einem renommierten Großkonzern in der Personalabteilung als Personalbetreuerin tätig und trage gemeinsam mit einer Kollegin die Verantwortung für über 1000 Mitarbeiter.

Welche Fähigkeiten zeichnet Ihrer Meinung nach eine/n gute/n Personalmanager/in aus? Was ist die wichtigste Kompetenz für das Berufsbild?

Um die Aufgabe eines Personalmanagers/einer Personalmanagerin erfolgreich zu bewältigen, bedarf es einiger verschiedener Eigenschaften. Eine hohe Serviceorientierung, eine ausgeprägte soziale und auch interkulturelle Kompetenz sowie ein gutes Problemlöse-Verhalten, analytisches Denkvermögen und natürlich auch ein breites HR Fachwissen sind dabei wichtige Voraussetzungen. Da meist an vielen verschiedenen Themen gearbeitet wird, ist auch organisatorisches Geschick, Pragmatismus und ein gutes Zeit- und Selbstmanagement sehr wichtig.

Dabei stellt eine ausgeprägte Kommunikationsstärke den Dreh-und Angelpunkt für den Erfolg dar: Insbesondere bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat oder in Diskussionen mit Führungskräften und Mitarbeitern ist dies unerlässlich. Hierfür ist auch eine hohe Stressresistenz, Belastbarkeit und auch Frustrationstoleranz wichtig.

Welches Wissen aus dem Management ist für Sie unabdingbar?       

Im Personalmanagement ist vor allem ein breites Wissen über die verschiedenen HR Disziplinen von hoher Bedeutung. Zudem sollte nie die Vereinbarkeit der Unternehmensziele mit den personalwirtschaftlichen Zielen aus den Augen verloren werden. Ein nachhaltiges, strategisches Personalwesen setzt eine konsequente Ausrichtung der Personalarbeit an der Unternehmensstrategie voraus. Dies ist wichtige Voraussetzung, um Maßnahmen des HR Bereichs effektiv und Strukturen und Prozesse der Personalwirtschaft effizient zu gestalten.

Was wissen Sie heute, was Sie gerne am Anfang Ihrer Arbeit gewusst hätten?

Es ist ein großer Vorteil, bereits frühzeitig einen breiten Einblick in die unterschiedlichen HR Themen zu gewinnen und dadurch auch wichtige Netzwerke zu knüpfen. Somit wird eine Mitarbeit an strategischen Themen schon frühzeitig möglich und wertvolles Wissen transferiert.

Was sind die größten Herausforderungen in Ihrem Arbeitsalltag?

Die größte Herausforderung ist es, die gesamte Unternehmensentwicklung zu unterstützen, d.h. das Personalmanagement muss immer auch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens im Blick behalten. Hierzu zählen beispielsweise auch klassische Themen wie Umstrukturierungen und eine effizientere Gestaltung von Prozessen.

Doch auch in Anbetracht des Fachkräftemangels und des demografischen Wandels kommen neue Herausforderungen auf den Personalbereich zu. Wer beim Kampf um die besten Fachkräfte erfolgreich sein will, muss oftmals kreative Wege einschlagen, um die potenziellen Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Dabei werden Themen wie z. B. Employer Branding immer bedeutsamer.

Auch hinsichtlich der Förderung und des optimalen Einsatzes des bestehenden Personals, ist das Personalmanagement zunehmend gefragt, Dingen wie Talentidentifizierung und -förderung nachzugehen. Zudem stehen aufgrund der zunehmenden Alterung des Personals Themen wie Nachfolgeplanung, Wissensmanagement und Gesundheitsmanagement zunehmend im Fokus.

Haben Sie einen guten Praxistipp für angehende Personalmanager/innen?

Man sollte von Beginn an vielseitigen fachspezifischen Projekten teilnehmen (z. B. Gesundheitsmanagement, Ideenmanagement, Employer Branding, Talent Management usw.), um sich in neue Themen einbringen und gleichzeitig sein Wissen erweitern zu können. Dadurch besteht die Möglichkeit, bereits frühzeitig wichtige Netzwerke zu anderen Personalverantwortlichen und Businessmanagern herzustellen und strategische Aufgaben aktiv mitzugestalten.

Vielen Dank und alles Gute für Sie!

Weitere Beiträge

Erfolgsfaktor Personalmanagement - Folge 22: Ältere lernen anders als Jüngere!

Warum fallen die Seminarbewertungen von EDV-Seminaren eigentlich häufig so unterschiedlich...

Achten Sie auf Nebenjobs bei Berufseinsteiger/innen?

Junge Menschen machen während des Studiums oder der Ausbildung aus unterschiedlichen Gründen...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: