Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

Die Visualisierung der Leistung einer Abteilung

Regelmäßige Leistungsgespräche gehören sowohl zu festen Ritualen bei der Beurteilung von einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch zur Beurteilung der Leistung von Abteilungen. Hierbei geht es sowohl um die persönlichen Leistungen und Ergebnisse eines vorher bestimmten zurückliegenden Zeitraums, als auch um die Festlegung von zukünftigen Zielen im Bereich der Leistungen in verschiedenen Bereichen und in der Weiterentwicklung der Kompetenzen. Obwohl die Gespräche oftmals professionell geführt werden, kommt es noch zu häufig vor, dass die Intention und die Wirkung dieser Personalgespräche bzw. Abteilungsgespräche verpufft bzw. die Ziele durch viel Kommunikation und die Niederschrift von Zahlen relativ schnell in Vergessenheit geraten, wodurch die angestrebte Situation nicht immer bewusst ist und dadurch Verbesserungen sich nur bedingt einstellen (können). Neben der Verständlichkeit von Zahlen, die einer ausführlichen und nachvollziehbaren Erklärung bedürfen, liegt eine Ursache des Scheiterns in der Verbesserung als auch der Weiterentwicklung darin, dass eine ausführlichere Zusammenfassung und vor allem eine bildliche Darstellung zumeist nicht genutzt wird. Zudem ist nicht immer gewährleistet, dass die derzeitige Situation bezüglich der Stärken und Schwächen auf einen Blick erkennbar ist und sich deshalb wiederum keine Fokussierung auf die beabsichtigten Ziele einstellt. Eine Möglichkeit die Situation zu verbessern und die Wahrscheinlichkeit der angestrebten Leistungen und Weiterentwicklung zu erhöhen ist eine selbsterklärende, übersichtliche und einfache Visualisierung der angestrebten Ziele, Leistungen und Weiterentwicklungsnotwendigkeiten, die zusätzlich in den regelmäßigen Leistungsgespräche dargestellt wird und die Ergebnisse zusammenfasst.

Eine einfache Möglichkeit dies vorzunehmen ist eine Kreisdarstellung in der verschiedene Aspekte der Leistungen und der angestrebten Weiterentwicklung aufgezeigt werden, da diese vor allem auch die Übersichtlichkeit auf einen Blick ermöglicht. Die einzelnen Teile der Kreise bezeichnen die jeweilige Leistungs- bzw. Entwicklungskategorie; der Grad der Ausfüllung der Kreise beschreibt den jeweiligen Leistungs- und Kompetenzstand. Hierdurch sind Leistungen und Entwicklungsstände direkt erkennbar. Zusätzlich können die Bereiche und auch die angestrebten Zuwächse in der Entwicklung eingezeichnet werden, um die Verbesserungsziele direkt sichtbar zu machen.

Das visualisierte Beispiel zeigt in der Abbildung eine fiktive Leistung einer Personalabteilung mit den angestrebten Verbesserungen.

Elmar Stein

Weitere Beiträge

Marketingkommunikation 2020 – Folge 16: Auch wer nichts sagt, kommuniziert: Marketing in Krisenzeiten

Seit vielen Monaten ist der sogenannte „Dieselskandal“ ein Dauerposten in den Nachrichten....

Das Mysterium der Ansprache in Stellenanzeigen

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und durchforsten die Karriereseiten, Social Media...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: