Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

Wieso danke?

Neulich habe ich von einer Situation erfahren, durch die einer Führungskraft von den Angestellten Respekt, Anerkennung, Dankbarkeit und vor allem Menschlichkeit in der Führung attestiert wurde und letztendlich zu einem noch besseren Betriebsklima geführt hat.

Alles begann damit, dass ein Mitarbeiter eine unschöne Trennung überwinden musste, die sich leider negativ auf seine Arbeitsleistung auswirkte. Die Führungskraft, die das zunächst nicht wusste, hat dies dadurch erfahren, dass der Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin länger als üblich in der Mittagspause waren und sie ihm offensichtlich ein offenes Ohr schenkte. Die hinzukommende Führungskraft erkannte die Situation und bekam Auskunft über die Veränderung im Privatleben des Mitarbeiters, woraufhin er beiden die Möglichkeit gab, sich zunächst weiter dem Problem des Mitarbeiters zuwenden zu können. Später am selben Arbeitstag suchte die Führungskraft den Mitarbeiter in einer ruhigen Minute auf und machte ihm deutlich, dass er für die Situation und die offensichtliche Lage des Mitarbeiters volles Verständnis habe und er, das Unternehmen und sicherlich auch die Kolleginnen und Kollegen seines Vertrauens für ihn da seien und helfen sofern dies nötig sei. Zudem sagte er, dass unter solchen Umständen Verständnis dafür herrsche, wenn seine Arbeitsleistung in der nächsten Zeit nicht wie gewohnt ausfalle und er immer die Möglichkeit habe, sich bei ihm oder bei Kolleginnen und Kollegen ein offenes Ohr zu suchen.

Nachdem er dies einige Zeit genutzt hatte und es ihm deutlich besser ging, bedankte sich der Mitarbeiter bei seiner Führungskraft für die Unterstützung des Unternehmens und erhielt folgende Antwort: „Wieso danke? Das ist doch selbstverständlich, oder nicht?“ Daraufhin erwiderte er, dass dies für ihn und wohl auch für andere in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich sei.

Fazit: Menschlichkeit in der Führung bringt Anerkennung, Respekt und ein besseres Betriebsklima! Und bei diesem Mitarbeiter auch das Gefühl, dass ein Unternehmen ihn nicht nur als Angestellten, sondern auch als Mensch schätzt und für ihn da ist.

Elmar Stein

Weitere Beiträge

„Vor allem hab Zeit und nimm Umwege.“ Peter Handke

Foto: Iris Thalhammer

Werte – unsere verborgenen Wegweiser

„Keiner der sieben Milliarden Menschen auf dieser Welt ist gleich. (...) Und jeder einzelne...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: