Kurzinfo MJ

Das ManagementJournal ...

... für aktive und zukünftige Manager und Managerinnen - unmittelbar anwendbares Wissen für den Arbeitsalltag im Management!

ISSN-Nr. 2199-9430

Herausgegeben von der

Deutschen Akademie für Management

Blogs

Digitalisierung – dieses Schlagwort ist seit Jahren in aller Munde. Es gibt zahlreiche Entwicklungen, die gleichzeitig faszinieren und auf manch einen erschreckend wirken mögen: Paketlieferungen per Drohne, fahrerlose Verkehrsmittel und Robotisierung in der Herstellung. Denkt man diese Entwicklungen weiter, stellt sich die Frage, was zukünftig mit den Arbeitskräften geschieht, deren...

Wer einen neuen Auftrag erhält, weiß wie wichtig eine gute Planung im Vorfeld ist. Dies gilt auch für ein erfolgreiches Personalmanagement. Nur wer eine fundierte Planung seiner personellen Ressourcen betreibt, kann für zukünftige Aufgaben im Unternehmen vorbereitet sein. Die Personalplanung stellt die Grundbasis im Personalmanagement dar, von der sich alle weiteren...

Nach einer längeren Krankheit an den Arbeitsplatz zurückzukehren, ist für viele Betroffene ein großer Schritt. Um die Wiedereingliederung zu unterstützen, können bei der Bundesagentur für Arbeit Maßnahmen und Hilfen beantragt werden. Dabei kann es sich beispielsweise um technische Hilfen wie spezielle Tastaturen oder Schreibtische handeln. Sowohl die Zahl der Anträge als auch die...

Der Begriff Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und vor allem der Begriff Management signalisiert, dass sich auch das Thema Gesundheit im Betrieb an ökonomischen Kriterien messen lassen muss. Und in diesem Zusammenhang spielen immer sehr schnell Begriffe wie Kosten, Produktivität und letztlich Gewinn eine wichtige – in der Regel die – entscheidende Rolle. Oft sind genau diese...

Ist Ihnen bewusst, dass mindestens vier Generationen, teilweise sogar noch fünf in Ihrem Unternehmen arbeiten? Von den Baby Boomern bis zur Generation Z sind alle Generationsformen vertreten und treffen mit ihren individuellen Prägungen, Erfahrungen, Werten und Erwartungen im täglichen Berufsleben aufeinander. Markante Bemerkungen der älteren Generationen wie „Das haben wir schon...

Ein Bekannter erzählte mir vor einiger Zeit von einem neuen Kollegen, der – wie er sagte – nicht gerade der fleißigste und engagierteste sei. Er fügte hinzu, dass dieser sich nicht an Absprachen und Deadlines halte sowie insgesamt von der Arbeitseinstellung her nicht ins Team passe. Nach kurzer Zeit berichtete er mir, dass das Arbeiten und die erzielten Ergebnisse sich negativ...

Während ein risikoorientiertes Denken im Rahmen von Corporate Governance Systemen eher einer prädikativen Vorgehensweise zugerechnet werden kann, steht das Compliance-Management für eine normative Ausrichtung. Im Rahmen meiner praktischen Tätigkeit als Risikomanager und Interner Revisor war ich häufiger mit der Frage konfrontiert, was Compliance eigentlich an neuen Erkenntnissen mit...

Der demografische Wandel ist in aller Munde: Steigende Rentnerzahlen stehen sinkenden Zahlen der Beitragszahler gegenüber. Menschen bleiben durch die gute medizinische Versorgung gesünder und werden immer älter. Die staatliche Infrastruktur verändert sich, indem Schulen zusammengelegt werden und altersgerechte Betreuungsmöglichkeiten expandieren. Für die Unternehmen hat das...

Zwei neue technologische Entwicklungen erweitern derzeit unseren Blick auf die Realität, verändern künftig wesentlich unsere Mediennutzung und werden auch im Kulturmarketing verstärkt eine Rolle spielen: Die Rede ist von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR). Augmented Reality nutzt das Display eines Smartphones oder Tablets und legt in Echtzeit mit Hilfe von Videobildern...

Kultur bedarf effektiver Vermarktung! Die Autorin stellt in einer vierteiligen Reihe innovative Instrumente vor, die Kulturschaffende nutzen können um zielgruppenorientiertes Kulturmarketing zeitgemäß umzusetzen.   Eine Facebookseite – mal mehr, mal weniger intensiv gepflegt – kann heute nahezu jeder Kulturbetrieb aufweisen. Auf welchen Kanälen Theater, Museen oder...

Wissen Sie, wie viele große Unternehmen es schaffen, trotz immenser Umsätze so geringe Steuern zu zahlen? Mit viel Einfallsreichtum werden „Steuerstrategien“ entwickelt, die dazu führen, dass nur minimale Abgaben gezahlt werden müssen. Dem soll in Zukunft Einhalt geboten werden. Derzeit erarbeitet die OECD in einer Initiative zur Digitalsteuer einen Bericht, der im April 2018 den...

Als kreativer und kompetenter Personaler haben Sie bestimmt unzählige Ideen, wie Sie Ihr Personalmanagement professionalisieren können. Die Personalprojekte und qualitativen personalwirtschaftlichen Aufgaben im Personalmanagement interessieren Sie dabei am meisten! Die täglichen operativen und verwaltenden Tätigkeiten hindern Sie aber daran, sich einmal intensiv mit einem größeren...

Kennen Sie sie schon, die neuesten Infos der BA? Diesmal geht es nicht um aktuelle Zahlen rund um die Beschäftigungslage in Deutschland. Es handelt sich vielmehr um ein Zugeständnis einer internen Schieflage - der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele hat gar einen Kulturwandel angekündigt. Wie kam es dazu? Im Sommer hat eine Umfrage unter ca. 3000 Führungskräften...

Eine Facebookseite – mal mehr, mal weniger intensiv gepflegt – kann heute nahezu jeder Kulturbetrieb aufweisen. Auf welchen Kanälen Theater, Museen oder Konzerthäuser darüber hinaus noch präsent sein sollten, lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten und ist von den jeweiligen Kommunikationszielen abhängig. So werden zum Beispiel auf dem Kurznachrichtendienst Twitter in erster...

Kennen Sie die folgende Kritik: „Typisch Personalabteilung: Die fangen alles an und bringen nichts zu Ende!“ Ich skizziere eine klassische Situation: Das Personalmanagement erhält von der Geschäftsleitung den Auftrag, ein Mitarbeiterbeurteilungssystem für das Unternehmen einzuführen. Zeitgleich erfolgt jedoch gerade die Umgestaltung der Entgeltsysteme für das gesamte Haus und es...

Ein Risiko wird für ein Unternehmen immer dann relevant, wenn es einen negativen Einfluss auf dessen Zielerreichung hat. Den positiven Effekt würde man als Chance begreifen. Für das von mir in Teil 1 verwendete Beispiel des Autos trifft das immer zu, wenn die Verwendung des Fortbewegungsmittels im engeren oder weiteren Sinne davon betroffen wäre. Ich habe an anderer Stelle bereits...

Die häufig erlebte kritische Haltung gegenüber Personalabteilungen wird weiter bestärkt, wenn sich Schwachstellen bei den Mitarbeitern des Personalmanagements herauskristallisieren, die zu Fehlern und zu schlechten Beratungen führen. Im Dreiklang der Handlungskompetenzen stellt die fachliche Kompetenz die zwingende Grundvoraussetzung für den Erfolg der Personalarbeit dar. Fehlt das...

Laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg (IAB) ist die Arbeitslosenquote von Akademikern in 2016 auf 2,3 % gesunken. Das dritte Jahr in Folge sind somit sinkende Arbeitslosenquoten zu verzeichnen. Die Forscher können einmal mehr bestätigen, dass Bildung der effektivste Schutz vor Arbeitslosigkeit ist. Auch bei Personen mit einer Berufsausbildung zeigt sich...

Foto: Iris Thalhammer

Was erwarten Sie, wenn Sie morgens in ihr Auto steigen? Da gibt es bestimmt eine Menge Antworten, aber was erwarten Sie implizit, wenn Sie den eigentlichen Nutzen des Autos betrachten? Jede Form des Fortbewegungsmittels beinhaltet u.a. den Anspruch von Sicherheit. Nun gibt es in der englischen Sprache die Differenzierungsmöglichkeit in „ Safety “ und „ Security “. Ersteres bezieht...

Einleitung Schlagwortwolke

Vielleicht interessiert Sie noch etwas zum Thema: